Fragen und Antworten der Sendungen aus dem Jahr
 
2003
 
Die Buchstaben neben der „Antwort“ zeigen, ob die Frage beantwortet wurde, oder nicht!
 
j – Ja, die Frage wurde beantwortet
n – Nein, die Frage nicht beantwortet
(wenn kein Buchstabe neben der „Antwort“ steht, dann hatte ich keine Aufzeichnungen mehr über diese Information)
 
Wenn eine Frage beantwortet wurde, dann steht neben dem „j“ entweder:
 
Ein Nachname – dann hat diese Person die Frage allein beantwortet
Zwei Nachnamen – dann haben diese zwei Personen die Frage gemeinsam beantwortet
Team – dann wurde die Frage von mehr als zwei Leuten im Team gelöst
(auch diese Information fehlt manchmal – besonders bei den meisten Folgen aus dem Jahr 2003!)
 
Samstag 11.Januar, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Dieter Nuhr, Bastian Pastewka, Cordula Stratmann, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Warum nennt man gepökeltes Schweinefleisch auch „Eisbein“?
Antwort: n
weil man aus Röhrenknochen früher Schlittschuhe hergestellt hat
 
Frage:
Warum haben Kellner beim Weineinschenken
die linke Hand auf dem Rücken?
Antwort: n
weil früher den Weinsklaven in Rom die linke Hand auf den Rücken
gebunden wurde, damit sie kein Gift ins Glas schütten konnten
 
Frage:
Von wem stammt das Zitat:
„Wenn ein Mann einer Frau höflich die Wagentür aufreißt,
dann ist entweder der Wagen neu oder die Frau.“?
Antwort: n
Uschi Glas
 
Frage:
Woher kommt die Redensart:
„sich einen Ast lachen“?
Antwort: n
„Ast“ nannte man früher den Buckel eines Menschen;
beim Lachen wird der Körper erschüttert, sodass man einen Buckel macht
 
Frage:
Woher kommt der Begriff: „Schlitzohr“?
Antwort: n
aus dem Mittelalter:
Gesellen bestimmter Zünfte trugen Ohrringe;
wenn sie gegen die Regeln ihrer Zunft verstießen, wurden ihnen
diese Ohrringe herausgerissen; zurück blieb ein
Schlitz im Ohr der diese Ausgestoßenen kennzeichnete
 
Frage:
Wie ist die gelbe und rote Karte beim Fußball entstanden?
Antwort: j - Team
Der Schiedsrichter (Ken Aston) machte sich nach dem WM-Viertelfinale
(1966 England –Argentinien) Gedanken, weil zwei Spieler (Jack und Bobby Charlton)
verwarnt wurden, ohne dass die Zuschauer es bemerkten; auf dem Nachhauseweg
kam er zu einer Ampel und hatte dort die Idee, die Farben Gelb und Rot für Karten zum
Verwarnen und Verweisen von Spielern beim Fußballspiel zu verwenden
 
Frage:
Warum pinkeln Pandabären im Handstand?
Antwort: j - Hoecker
damit sie ihre Duftmarke höher am Baum setzen können
(je höher die Duftmarke ist, desto besser werden sie von anderen Bären bewertet)
 
Frage:
Welche menschliche Körperflüssigkeit bewegt sich mit der
größten Geschwindigkeit?
Antwort: j – von Sinnen
Nasenschleim (bis zu 160 km/h)
 
Frage:
Was ist ein Sackstich?
Antwort: n
ein Knoten
 
Frage:
Was konnte man 1897 erstmalig rufen - und zwar in Stuttgart?
Antwort: n
"Taxi"
 
Frage:
Was ist eine Miktion
Antwort: n
eine Blasenentleerung
 
 
Ausstrahlungsdatum unbekannt
(mit: Hella von Sinnen, Guido Cantz, Bastian Pastewka, Johann Köhnich, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Warum nennt man die Toiletten auch "00"
Antwort: j - Hoecker
ein Hotelier hatte die Zimmer in seinem Hotel durchnumeriert;
er wusste nicht welche Nummer er den Toiletten geben sollte;
weil er schlecht z.B Nummer 58 für die Toiletten nehmen konnte,
gab er ihnen die ersten Nummer: 00
 
Frage:
Woraus stammt der Einband des ersten Exemplars
der französischen Verfassung vom 14.9.1791?
Antwort: j - Hoecker
aus der gegerbten Haut der während der franz. Revolution hingerichteten Adeligen
 
Frage:
Warum nennt man den Eisbären auch den
"Afrikaner unter den Tieren"?
Antwort: n
weil Eisbären eine schwarze Haut haben
 
Frage:
Was machte der Engländer Toni Hawks einen Monat lang
zusammen mit seinem Kühlschrank?
Antwort: n
Toni Hawks hat eine Wette verloren -
fuhr einen Monat lang mit seinem Kühlschrank um Irland
(und schrieb später ein Buch darüber)
 
Frage:
Was ist Pruritus?
Antwort: n
lat: Juckreiz
 
Frage:
Warum verfängt sich eine Spinne nie im eigenen Netz?
Antwort: j - Hoecker
Nicht alle Fäden sind klebrig -
Spinne läuft nur auf bestimmten Fäden
 
Frage:
Woher kommt die Redensart „sich einen zwitschern“?
Antwort: j – von Sinnen
wenn man den Korken an der Flasche reibt entsteht ein „Zwitschern“
 
Frage:
Welches Lebewesen entscheidet selbst darüber,
ob die Nachkommen männlich oder weiblich sind?
Antwort: j - Hoecker
die Königin der roten Feuerameisen in Südamerika
 
 
Ausstrahlungsdatum unbekannt
(mit: Hella von Sinnen, Dieter Nuhr, Bastian Pastewka, Cordula Stratmann, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Wie wurde der Teebeutel erfunden?
Antwort: n
ein Teehändler verschickte seine Proben nicht mehr in Dosen, sondern in Beuteln;
die Kunden haben die Beutel einfach ins Wasser gegeben
 
Frage:
Warum nennt man dünnen Kaffee auch Blümchenkaffee?
Antwort: j – von Sinnen
bei dünnem Kaffee sieht man das Muster der Tasse durch
(zum Beispiel eben ein Blumenmuster einer Tasse)
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„sich ver = franzen“? (sprich: verfransen)
Antwort: n
im 1.Weltkrieg hießen Piloten Emil und Navigatoren Franz;
wenn Franz falsche Angaben gab, dann „verfranzte“ sich Emil
 
Frage:
Von wem stammt das Zitat:
„Als 8 - jähriger beschloss ich mein Leben dem Film zu widmen
und schon 56 Jahre später war es soweit.“?
Antwort: j – von Sinnen
Loriot
 
Frage:
Aus welchem Grund droht Kühen in der Südost-Türkei
ein Gefängnisaufenthalt?
Antwort: n
wenn sie Straßen verschmutzen
(Es gibt dort ein ausgedientes Gefängnis, das für die Kühe benutzt wird;
der Besitzer der Kühe muss die Reinigungskosten bezahlen um seine Kuh auszulösen)
 
Frage:
Woraus bestand die Nadel des ersten Grammophons?
Antwort: j - Team
aus einer Schweineborste
 
Frage:
In welchem Bereich machte „Luise die Wildsau“ Karriere?
Antwort: j – von Sinnen
Sie war Spürwildschwein für Drogen bei einer Hundestaffel.
Ihr angeborenes Talent als Trüffelschwein hat Louise auf diese Weise
in den Dienst der Öffentlichkeit gestellt.
Sie war bei der Polizei (in Lüneburg) in einer Hundestaffel, weil man verhindern
wollte, dass sie dem Polizeipräsidenten direkt unterstellt sein würde.
(Louise wurde übrigens im Sendebereich der ARD berühmt, als sie
eine tragende Rolle in dem 200sten Tatort übernahm,
und zwar an der Seite von Kommissarin Inge Meysel.)
 
Frage:
Wie kam der Automobilhersteller AUDI zu seinem Namen?
Antwort: j - Pastewka
lat: audio = ich höre; Erfinder hieß August Horch
(er durfte sein Auto nicht „Horch“ nennen, deshalb benutzte er den lateinischen Imperativ)
 
Frage:
Welche besondere Abo-Prämie hat sich die
südafrikanische Tageszeitung "The Star"
für ihre Leser ausgedacht, die nicht älter als 65 sind?
Antwort: j - von Sinnen
Sie bekommen Geld für ihr Begräbnis.
(Speziell bei der schwarzen Bevölkerung hier ist ein standesgemäßes Begräbnis eine
Pflicht für die Nachkommen, die sich durch die Kosten oft auf Jahre verschulden.
Dementsprechend sind Sterbegeldversicherungen hier sehr populär. Insofern
war das Angebot, eine solche Versicherung mit einem Zeitungs-Abonnement
zu verbinden, äußerst attraktiv.)
 
Frage:
Woher stammt die Redensart "arm wie eine Kirchenmaus"?
Antwort: j - Hoecker
in einer Kirche gibt es keine Speisekammer
(Kirchenmäuse sind also ärmer als andere Mäuse)
 
Frage:
Warum wurden früher alle Lehrerinnen mit "Fräulein" angeredet?
Antwort: n
Beamtinnen durften bis 1953 nicht verheiratet sein
 
 
Ausstrahlungsdatum unbekannt
(mit: Hella von Sinnen, Wigald Boning, Herbert Feuerstein, Georg Uecker, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Woher kommt die Redewendung:
„das sind doch olle Kamellen“?
Antwort: j - Hoecker
von „alter Kamille“
 
Frage:
Warum wird es in der Wüste nachts kalt?
Antwort: j - Hoecker
Weil es in der Wüste keine Wolken gibt → Erdabkühlung ist schneller.
(Der Grund dafür hat mit dem Wassermangel zu tun:
Wasser kann als ausgezeichneter Wärmespeicher die Temperaturunterschiede
zwischen Tag und Nacht gut ausgleichen. Der Sand und Fels in der Wüste hingegen
geben die tagsüber gespeicherte Wärme in der Nacht sehr schnell ab
und können dann einen drastischen Abfall der Temperaturen nicht verhindern.)
 
Frage:
Warum spuckt der Papageienfisch
sich jeden Abend vor dem Schlafen gehen selber an?
Antwort: j - Uecker
beim Spucken entsteht eine Blase- sie sind dann nicht mehr für andere sichtbar
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
"jemanden ein X für ein U vormachen"?
Antwort: j – Hoecker, Feuerstein
lat: V=5; X=10;
Wenn Wirte auf einer Rechnung früher die Schenkel des U (V) verlängern,
um so ein X aus dem U (V) zu machen und mehr zu kassieren,
machten sie den Gästen ein X für ein U vor.
 
Frage:
Warum kam die junge Amerikanerin Mary Jakob 1914
mit zwei Taschentüchern zu Ruhm und Reichtum?
Antwort: j – von Sinnen
Sie hat damit den BH erfunden.
 
Frage:
Warum heißt es bei Oh Tannenbaum „Blätter“ und nicht Nadeln?
Antwort: n
Der Tannenbaum hatte früher (vor 30 Mio. Jahren) Blätter.
 
Frage:
Was hat man sich unter einem „Hocho“ vorzustellen?
Antwort: n
ein japanisches Küchenmesser
 
Frage:
Warum wird ein Biskuit über Nacht weich-
ein Baguette dagegen steinhart?
Antwort: j - Team
Biskuit hat viel mehr Zucker und Salz als ein Baguette
und zieht deshalb mehr Wasser an
 
Frage:
Warum hätten Krebse eigentlich einen Adelstitel verdient?
Antwort: j - Boning
Krebse haben kein Eisen sondern Kupfer im Blut –
dieses Kupfer färbt das Blut der Krebse blau
 
Frage:
Wo findet man die Pulpahöhle?
Antwort: j – Hoecker, Feuerstein
im Zahn
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„Ein Mädchen unter die Haube bringen“?
Antwort: j – Feuerstein
Im Mittelalter trugen nur verheiratete Frauen eine Haube.
(wenn man ein Mädchen „unter die Haube brachte“ verheiratete man es)
 
Frage:
Was versteht man unter Nullipara?
Antwort: j - Uecker
Eine Frau die noch keine Kinder bekommen hat.
 
 
 
Samstag 08.März, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Hans-Werner Olm, Herbert Feuerstein, Johann Köhnich, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Was bedeutet „Neglige“ auf Deutsch?
Antwort: j - Feuerstein
nachlässig, unordentlich
 
Frage:
Was versteht man unter der Einladung:
„Kommst du mit auf die Wahnsinnige.“?
Antwort: n
die Wahnsinnige ist die höchste Wasserrutsche der Welt
(sie steht in Brasilien in Fortaleza)
 
Frage:
Was trinken Seehunde?
Antwort: j - Hoecker
sie trinken nicht, sondern sie fressen Fische und versorgen sich damit mit Wasser
 
Frage:
Woher stammt der Begriff
„Backfisch“ für ein junges Mädchen?
Antwort: j - Hoecker
englisch: back = zurück;
Fischer werfen zu junge Fische zurück (back) ins Wasser
 
Frage:
Wieso heißt die ZDF-Sendung mit den ungelösten Fällen
ausgerechnet „XY-Ungelöst“?
Antwort: n
Ungelöste Fälle wurden unter U abgelegt;
irgendwann gab es zu viele U-Fälle, sodass die Sekretärin
die ungelösten Fälle unter X und Y abgelegt hat
 
Frage:
Warum stöhnen britische Marathonläufer oft kurz vor dem Ziel:
„God save the Queen“?
Antwort: j - Hoecker
bei den Olympischen Spielen in London (1908) wurde die
Marathonstrecke bis zur Königsloge verlängert
 
Frage:
Was sind Duckdalben?
Antwort: n
Pfosten im Hafen zum Schiffe anbinden
 
Frage:
Was misst ein Fieberthermometer?
Antwort: j – von Sinnen
seine eigene Temperatur
 
Frage:
Was bedeutet „Philluminie“?
Antwort: n
Sammeln von Zündholzschachtelettiketten
 
Frage:
Welches Mittel wurde im Mai 1886 erstmalig gegen
Müdigkeit und Kopfschmerzen eingesetzt?
Antwort: j – von Sinnen
Coca Cola
 
Frage:
Wer sagte:
„Essen ist eine Ungerechte Sache:
jedes Essen bleibt 2 Minuten im Mund, 2 Stunden im Magen,
aber 3 Monate an den Hüften“ ?
Antwort: n
Christian Dior
 
Frage:
Was ist ein Fischerring?
Antwort: j – Feuerstein
Ring vom Papst
(Petrus ist der Menschenfischer)
 
 
Samstag 15.März, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Wigald Boning, Herbert Feuerstein, Georg Uecker, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„Auf keinen grünen Zweig kommen“?
Antwort:
aus dem Mittelalter:
wenn man ein Grundstück erwarb, bekam man einen grünen Zweig
( Folglich: kein Grundstück - kein grüner Zweig)
 
Frage:
Was macht die Texas Krötenechse, wenn sie sich bedroht fühlt?
Antwort:
Sie spritzt Blut aus ihren Augen.
 
Frage:
Welche Erfindung verdanken wir einem geschmolzenen Schokoriegel
in der Jackentasche von Dr. Percy Spence?
Antwort:
die Mikrowelle
 
Frage:
Was verdanken wir dem Johannisbrotbaum?
Antwort:
jedes Samenkorn wiegt 0,2 g
→ Gewichtseinheit: Karat
 
Frage:
Woher kommt der Begriff:
„Milchmädchenrechnung“?
Antwort:
franz. Fabel: (Lafontaine)
Milchmädchen rechnet, während sie die Milch zum Marktplatz bringt;
stolpert; Milch rinnt aus - Rechnung stimmt nicht mehr
 
Frage:
Wie bekommt man ein Ei unbeschädigt in einen Flasche,
deren Hals um ein Drittel dünner ist als das Ei?
Antwort:
Ei 24 h in Essig einlegen → wird weich;
Feuer in einer Flasche machen;
Ei auf den Flaschenhals legen;
Feuer geht aus → Unterdruck entsteht
und zieht das Ei in die Flasche;
Flasche mit kaltem Wasser ausspülen → Ei wird wieder hart
 
Frage:
Woher stammt die Redewendung:
„Durch die Lappen gehen“?
Antwort:
aus der Jagt:
Jagdgebiet wird mit Lappen eingekreist;
manche Tiere gehen „durch die Lappen“
 
Frage:
Wie sieht bei einem Gelbbrustpapageienpaar ein Abendessen aus?
Antwort:
sie würgen sich gegenseitig das Essen aus/zu
 
Frage:
Warum wurden im alten Babylon kranke Menschen
auf den Marktplatz gelegt?
Antwort:
Menschen die sich keinen Arzt leisten konnten
legten sich auf die Straße um von Anderen Tipps zu bekommen
 
Frage:
Was sind Cilien?
Antwort:
Wimpern
 
 
Samstag 22.März, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Thomas Hermanns, Herbert Feuerstein, Johann Köhnich, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Woher kommt der Begriff Zeitungsente?
Antwort:
Ente: N T = Not Testified (nicht bestätigt)
 
Frage:
Warum gibt es keinen Kaugummi mit
echtem Schokoladengeschmack?
Antwort:
Gummi im Kaugummi ist fettlöslich;
wenn man diesen Gummi mit Schokolade (fetthaltig) mischt,
würde der Kaugummi „schlapprig“ werden (und nicht mehr gut zu kauen)
 
Frage:
Was wurde 1935 in Oklahoma zum ersten Mal aufgestellt?
Antwort:
eine Parkuhr
 
Frage:
Was ist Onomatopöie?
Antwort:
Lautmalerei
 
Frage:
Warum sterben mehr Männer als Frauen bei einem Blitz?
Antwort:
(laut einer amerikanischen Studie)
Begründung: durchschnittlich Männer mehr draußen im Freien als Frauen
 
Frage:
Was macht das isländische Telefonbuch so einzigartig?
Antwort:
Sie stehen alle mit den Vornahmen drinnen.
 
Frage:
Woraus wurde der Farbstoff „indisch-gelb“
zur Zeit Leonardo da Vincis gewonnen?
Antwort:
aus dem Urin von Kühen
 
Frage:
Welche Anforderung muss ein englisches Taxi laut Gesetzgeber
als einziges Taxi auf der Welt erfüllen?
Antwort:
Stauraum für einen Heuballen
(Taxis wurden früher von Pferden gezogen)
 
Frage:
Woher stammt die Redewendung:
„Da bleibt einem der Bissen im Halse stecken“?
Antwort:
Mittelalter:
Um herauszufinden ob jemand schuldig war oder nicht, gab man ihm
ein Stück trockenes Brot; wenn er es schlucken konnte war er unschuldig
 
Frage:
Wie isst ein Seestern?
Antwort:
sie haben einen ausstülpbaren Magen;
sie verdauen die Muschel (ihre Nahrung) außerhalb des eigenen Körpers
 
Frage:
Warum liefen die Teilnehmer des olympischen Hindernislaufs
1932 in Los Angeles alle eine sauschlechte Zeit?
Antwort:
sie liefen dank dem „Letzterundenläuter“ eine Runde zuviel
(dieser hatte die letzte Runde nicht eingeläutet sondern erst die darauf folgende)
 
Frage:
Warum hatte der deutsche Physiker
Willhelm Konrad Röntgen kein Abitur?
Antwort:
er ist durchgefallen, weil er seinen Prüfungslehrer vorher charikiert hatte
(wurde später ohne Abitur an der ETH-Zürich aufgenommen)
 
 
Samstag 29.März, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Hans-Werner Olm, Herbert Feuerstein, Johann Köhnich, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Wie kam die Pizza Margherita zu ihrem Namen?
Antwort:
Pizzabäcker buk Pizza in den Nationalfarben Italiens
(rot - Tomate; weiß - Mozzarella; grün - Basilikum)
für eine Königin Namens Magharita;
die Pizza schmeckte ihr → die Pizza bekam ihren Namen
 
Frage:
Was machte Winston Churchill am 30.11.1874 bei einer Tanzveranstaltung
im Blenheim Palace in der Damengaderobe?
Antwort:
er wurde dort geboren
 
Frage:
Warum schließen Frösche während
sie Fressen die Augen?
Antwort:
Sie „schlucken“ mit den Augen, weil sie keine Muskeln zum Schlucken haben.
 
Frage:
Woher stammt die Redewendung:
„Etwas auf dem Kerbholz haben“?
Antwort:
Leute die nicht Lesen und Schreiben konnten, bekamen ein Kerbholz,
um dort die Schulden einzuritzen.
(Dieses Kerbholz war zweigeteilt; Kerben wurden auf beiden
Teilen gleichermaßen gesetzt und jeder der beiden Beteiligten bekam
je ein halbes Holz als Beleg.)
 
Frage:
Was ist eine Durian?
Antwort:
eine asiatische Frucht
 
Frage:
Was sind Ephiliden?
Antwort:
Sommersprossen (lat.)
 
Frage:
Was tat Mao Tse Tung niemals in seinem Badezimmer?
Antwort:
Zähneputzen
(mit der Begründung: „Tiger putzen sich auch nicht die Zähne“)
 
Frage:
Was ist ein Kontorsionist?
Antwort:
ein Schlangenmensch
(ein extrem „verbiegbare“ Mensch)
 
Frage:
Warum haben Männer Brustwarzen?
Antwort:
7 Wochen lang entwickeln sich alle Embryonen gleich;
(entwickeln sich Hirn, Herz…und Brustwarzen)
erst später differenzieren sie sich
→ Brustwarzen auch bei Männern
 
Frage:
Wer sagte: "Da kam das Elfmeterschießen,
wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief’s flüssig."?
Antwort:
Paul Breitner
 
Frage:
Warum ist der Augenaufschlag bei einem
Krokodil etwas Besonderes?
Antwort:
Sie haben 6 Augenlider
(zwei Oben, zwei Unten und 2 farblose an der Seite)
 
Frage:
Was besaßen überraschenderweise sowohl Russen als
auch Amerikaner, als sie sich 1975 im Weltall begegneten?
Antwort:
Sie hatten alle die gleiche Uhr.
 
 
Samstag 05.April, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Dieter Nuhr, Georg Uecker, Sissi Perlinger, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Was ist ein Rucksackbulle?
Antwort:
Besamer (Tierarzt) für Kühe
 
Frage:
Wie können Mücken durch einen Wolkenbruch fliegen,
ohne von den Regentropfen erschlagen oder ersäuft zu werden?
Antwort:
Regentropfen schieben Druckwelle vor sich her;
dadurch werden die Mücken zur Seite gedrängt
 
Frage:
Warum spricht man eigentlich von Schmiergeld
Antwort:
Bei einer Kutschenfahrt bezahlte man fast alles;
wenn man aber schneller fahren wollte, bezahlte man dem
Kutscher extra Geld fürs Räderschmieren → Schmiergeld
 
Frage:
Was ist ein Zuwachsbohrer?
Antwort:
Ein hohler Bohrer, mit dem man eine Holzprobe
aus einem Baum nehmen kann, ohne den Baum zu fällen.
 
Frage:
Was ist Cicisbeo?
Antwort:
16.Jahrhundert:
legalisierte Institution des Hausfreundes
(Liebhaber von verheirateten Frauen)
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„sich etwas hinter die Ohren schreiben“?
Antwort:
aus dem Mittelalter:
Damit Kinder zuhörten, gab man ihnen eine „Ohrfeige“
 
Frage:
(von Hella von Sinnen und Bernhard Hoecker an Hugo Egon Balder)
Was macht den Thron der dänischen Königin
zu einem besonderen?
Antwort:
er besteht aus Narwalhörnern
 
Frage:
Was ist eine Krause-Glucke?
Antwort:
Speisepilz
 
Frage:
Wie kann man eine Diät Cola von einer normalen Cola unterscheiden,
ohne sie zu öffnen oder die Etiketten zu lesen?
Antwort:
Diätcola ist leichter (weniger Zucker)
 
Frage:
Wie schaffte es 1891 der Fischer James Bartley,
bei dem ungewöhnlichsten Anglerunfall der Geschichte,
dem Tod ein Schnippchen zu schlagen?
Antwort:
Wurde von einem Walfisch verschluckt;
wenige Stunden später fingen andere diesen Wal;
beim Ausnehmen des Wals fanden sie ihren noch lebenden Kollegen
 
 
Samstag 12.April, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Wigald Boning, Karl Dall, Susanne Fröhlich, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Woher stammt die Redensart „blau machen“?
Antwort:
Färber haben früher die blau gefärbten Stoffe zum Trocknen hinaus gehängt;
das Trocknen dauerte einen Tag; an diesen Tag hatten sie frei
 
Frage:
Warum tragen Rechtsanwälte schwarze Roben?
Antwort:
1694 in England:
starb die Königin Maria II
alle Rechtsanwälte legten schwarze Roben an
 
Frage:
Was ist ein Rhinotillexomane?
Antwort:
ein Nasenbohrer
 
Frage:
Was ist ein Erdmöbel?
Antwort:
ein Sarg (in der offiziellen DDR-Sprache)
 
Frage:
Von wem stammt das Zitat:
„Man darf den Sand nicht in den Kopf stecken“?
Antwort:
Lothar Matthäus
 
Frage:
Was macht den Autolack so schmierig, wenn
der Wagen unter einem Baum geparkt war?
Antwort:
Läusekot
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„Das geht mir über die Hutschnur“?
Antwort:
Hutschnur war im 14. Jahrhundert ein Maß
für den aus der Leitung fließenden Wasserstrahl;
(Wasserstrahl durfte nicht dicker sein als die Hutschnur)
wer dagegen verstieß ging zu weit
 
Frage:
Wer rollt jeden Sommer auf Seide über die Alpen?
Antwort:
die „Tour de France“
(Reifen der Räder bestehen aus Seide)
 
Frage:
Warum machen südamerikanische Indianer
Fröschen gerne Feuer unterm Hintern?
Antwort:
sie setzen die Giftfrösche dadurch unter Stress,
um das Gift zu gewinnen und um das Gift dann für Giftpfeile zu verwenden
 
Frage:
Mit welchen alltäglichen Gegenstand
kann man ein Flugzeug schrottreif machen?
Antwort:
mit einem Fieberthermometer
(Quecksilber schmilzt Aluminium; Flugzeug besteht fast nur aus Aluminium)
 
Frage:
Woher stammt der Begriff
„Quacksalber“?
Antwort:
Quack = Geschrei
Quacksalber boten ihre Salben auf dem Marktplatz schreiend an
 
Frage:
Warum wird Bart Simpson von einer Frau gesprochen?
Antwort:
damit er keinen Stimmbruch bekommen kann
 
 
Samstag 19.April, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Oliver Welke, Christoph Maria Herbst, Oliver Kalkofe, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Woher stammt die Redewendung:
„Etwas auf der Pfanne haben“?
Antwort:
auf die Pfanne einer Pistole wurde früher das Schwarzpulver gelegt;
wenn man etwas auf dieser Pfanne hatte, war man im Vorteil
 
Frage:
Was haben Brautjungfern bei einer Hochzeit zu Suchen?
Antwort:
Sollten früher die bösen Geister von der Braut ablenken
(deswegen trugen sie ähnliche Kleider)
 
Frage:
Woher stammt das Wort Paternoster?
Antwort:
aus dem Bergbau:
Förderaufzug (Schöpfkolbenketten) erinnerte die Bergleute an einen Rosenkranz
 
Frage:
Was ist ein Fummelbrett?
Antwort:
Werkzeug von Maurern
 
Frage:
Welches Produkt war 1970 laut Werbung
„für Männerhände viel zu schick“?
Antwort:
Frauenzigarette (Kim)
 
Frage:
Warum wurde Mitte des 17.Jahrhunderts
vielen Russen die Nase abgeschnitten?
Antwort:
Zar Michael I (Tabakgegner) lies Raucher beim ersten Mal verprügeln
und beim Wiederholungsfall die Nase abschneiden.
 
Frage:
Wie wehrt sich der Bombardierkäfer
gegen seine natürlichen Feinde?
Antwort:
vermischt in seinem Körper zwei Materialen
(Wasserstoffperoxyd und Hydrohynol + Enzym)
dadurch gibt es eine Reaktion
dann tritt eine 100C heißes Gasgemisch aus
(bis zu 500 mal in der Sekunde)
und er „bombardiert“ damit seine Gegner
 
Frage:
Was ist eine Weiselwiege?
Antwort:
Weisel = Bienenkönigin
Weiselwiege ist eine große Zelle im Bienenstock,
in der die Bienenkönigin lebt
 
Frage:
(von Christoph Maria Herbst)
Was ist Idiosynkrasie?
Antwort: n
(wurde nicht beantwortet; hab ich selbst nachgeforscht; gebe also keine Garantie)
Überempfindlichkeit (gegen bestimmte Stoffe);
oder Abneigung (gegenüber Menschen, Tieren oder Dingen)
 
 
Samstag 26.April, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Guido Cantz, Bastian Pastewka, Johann Köhnich, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Warum wurde das Buch „Alice im Wunderland“
in China verboten?
Antwort:
die Tiere in diesem Buch sprechen; in China dürfen Tiere
nicht dem Menschen gleichgesetzt werden (also auch nicht sprechen)
 
Frage:
Was bedeutet das Wort „Punsch“?
Antwort:
Hindi: Pantch = 5
5 Zutaten: (Arrak oder Rum, Tee, Wasser, Zitrone, Zucker)
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„das geht mir an die Nieren“?
Antwort:
aus dem Mittelalter:
Niere: Sitz des Geschlechtstriebes
als Strafe wurde bei Ehebruch die Niere herausgeschnitten
 
Frage:
Welche beiden Farben liegen bei einem
Regenbogen am weitesten auseinander?
Antwort:
Ultraviolett und Infrarot
 
Frage:
Woher stammt das Wort Spanferkel?
Antwort:
Span = Zitze der Muttersau
es werden Ferkel genommen die noch saugen = Spanferkel
 
Frage:
Welches Tier darf laut amerikanischem Gesetz
in New York nicht in der Badewanne schlafen?
Antwort:
Esel
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„bis in die Puppen“?
Antwort:
Berliner Parkanlage Tiergarten gibt es seit
Friedrich II Statuen (Puppen genannt)
lag außerhalb der Stadt;
wenn man einen langen Spaziergang machte,
ging man bis „in die Puppen“; dauerte sehr lang
 
Frage:
Warum wurde in Singapur 1992 die Herstellung, der Import
und der Verkauf von Kaugummi verboten?
Antwort:
weil Kaugummi die Türen von U-Bahnen
verklebt → öffnen sich nicht mehr
 
Frage:
Warum haben sich im Winter 1950/51
300 Deutsche um 28 Paar Schuhe gestritten?
Antwort:
1950/51 erschien der erste Otto-Katalog; es gab nur 300 Exemplare;
(er hatte nur 14 Seiten auf denen 28 Schuhe präsentiert wurden)
 
 
Samstag 03.Mai, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Wigald Boning, Christoph Maria Herbst, Guido Cantz, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Was ist ein Trockensteher?
Antwort: n
eine hochschwangere Milchkuh
(4 Wochen vor dem Abkalben werden sie nicht mehr gemolken = trocken gestellt)
 
Frage:
Was ist ein Charlottenburger?
Antwort: n
80x80cm großes Tuch mit dem Zimmermannsburschen auf die Walz gehen
 
Frage:
Was ist eine Jagdkotze?
Antwort: j
Mantel der Jäger
 
Frage:
Warum spricht man vom
„springenden Punkt“?
Antwort: n
Griechen: Aristoteles:
schaute in geöffnete Vogeleier und sah einen springenden Punkt;
er dachte es wäre das Herz (lat: quod punctum salet)
 
Frage:
Was ist eine Pechnase?
Antwort: n
Pechnase = ein Loch in der Burgwand;
(dadurch wurde das Pech gegossen, um die Gegner abzuhalten)
 
Frage:
Warum werden Andenbewohner von Kopf bis Fuß
mit lebenden Meerschweinchen eingerieben?
Antwort: n
schlechte medizinische Versorgung →
Wunderheiler reiben Patienten mit Meerschweinchen ein;
töten danach diese; und lesen aus den Eingeweiden die Krankheiten heraus
 
Frage:
Warum haben Elefanten so große Ohren?
Antwort: j
Elefanten können nicht schwitzen;
große Ohren → große Oberfläche; Blut kühlt ab → Temperaturregelung
 
Frage:
Was ist ein Hodometer?
Antwort: n
ein Schrittzähler
(grich: hodos = der Weg)
 
Frage:
Wer oder was ist der „blaue Peter“?
Antwort: n
eine Flagge (blaues Viereck auf weißem Grund)
bedeutet: „alle Mann an Bord“
 
 
Samstag 10.Mai, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Wigald Boning, Karl Dall, Martin Schneider, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Was ist eine Buchhalternase?
Antwort: n
Sperrlinie (Zick-Zack Strich) zur Unbrauchbarmachung von leeren Zwischenräumen;
verhindern nachträgliche, verfälschende Eintragungen in abgeschlossene Bücher
 
Frage:
Woher stammt die Redensart
„Das ist ein teures Pflaster“?
Antwort: j
das (medizinische) Pflaster musste früher selbst bezahlt werden
 
Frage:
Was versteht man unter „Dead-Head-Zeit“?
Antwort: n
Wenn fliegendes Personal der Fluglinien per Flieger zu ihrem
nächsten Einsatzort transportiert werden, also nur mitfliegen, aber nicht
arbeiten, dann wird die so verbrachte Zeit als "Dead Head Time" bezeichnet.
 
Frage:
Woher kommt die Redensart
„Es zieht wie Hechtsuppe“?
Antwort: n
jiddisch: Hech = wie; suffa =Sturm
hech suffa = wie Sturm
daraus wurde Hechtsuppe
 
Frage:
Warum haben die Klospülungen auf öffentlichen
Damentoiletten in Japan oft zwei Drücker?
Antwort: j - Schneider
Japanerinnen schämen sich →
eine Klospülung macht nur das Geräusch
 
Frage:
Was ist ein „Kuhbrenner“?
Antwort: n
ein Zusatzventil am Brenner eines Heißluftballons
(macht den Ballon leiser, damit sich die Kühe nicht erschrecken)
 
Frage:
Was ist eine BH-Prüfung?
Antwort: n
BH = Begleit-Hundeprüfung
 
Frage:
Was ist ein „Eingericht“?
Antwort: n
Alles was in einer Flasche ist:
(Boot, Birne, ….)
 
 
Samstag 17.Mai, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Guido Cantz, Ingo Appelt, April Hailer, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Mit welchem sportlichen Wettbewerb wurde am
26. März 1916 das Berliner Olympiastadion eröffnet?
Antwort: n
mit Handgranatenweitwurf
 
Frage:
Was ist ein Elter?
Antwort: j
Elter = Einzahl von Eltern
(also Mutter oder Vater)
 
Frage:
Wie entstand das Guinnessbuch der Rekorde?
Antwort: n
Am 10.November 1951 war der Direktor der Guinnessbrauerei auf der Jagt;
danach wollt er wissen ob er den Regenpfeifer deshalb so oft verfehlte,
weil es der schnellste europäische Vogel ist; er fand in keinem Buch
die Antwort; 4 Jahre später gab er die erste Ausgabe heraus
 
Frage:
Was ist eine Virginalkarte?
Antwort: n
Rohling von Kreditkarten
(noch nicht geprägt)
 
Frage:
Warum wünscht man an Silvester
einen „Guten Rutsch“?
Antwort: j
jiddisch: Gut Rosch = Alles Gute
 
Frage:
Was ist ein Nebukadnezar?
Antwort: j
Sektflasche (15l)
 
Frage:
Wie brütet der Königspinguin seine Eier aus?
Antwort: j
auf den Füßen
 
Frage:
Was ist das Tannenbaum-Phänomen?
Antwort: n
Knochenschwund-Symptom:
Menschen schrumpfen; und am Rücken entstehen Hautfalten,
die an die Form eines Tannenbaums erinnern
 
Frage:
Warum nennt man Leute, die berufsmäßig
mit der Kamera Promis jagen, Paparazzo?
Antwort: n
in dem Film: La Dolce Vita (von Federico Fellini)
hieß ein Fotograph Paperazzo
 
Frage:
Was ist eine Laffe?
Antwort: n
der Vorderteil des Löffels
 
Frage:
Was ist ein Zungenprüfer?
Antwort: n
Vorrichtung an einer Eisenbahnweiche
(mit einem Sensor überprüft es ob die Weiche richtig gestellt ist)
 
 
Samstag 24.Mai, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Axel Stein, Ottfried Fischer, Christoph Maria Herbst, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Was ist ein Nippelspanner?
Antwort: n
Werkzeug zum zentrieren der Räder am Fahrrad
(Verändert die Länge der Speichen)
 
Frage:
Was ist ein Eckschwede?
Antwort: j
eine Rohrzange
 
Frage:
Warum ist es so gut wie unmöglich,
Kamele künstlich zu befruchten?
Antwort: n
Weil die Stute erst dann den Eisprung hat, wenn der Hengst sie besprungen hat.
 
Frage:
Was ist ein Ablaufberg?
Antwort: n
Teil eines Rangierbahnhofs
(Die Waggons eines Zuges sollen auf mehrere andere Züge verteilt werden.
Die Waggons werden entkoppelt und von einer Lok langsam den Ablaufberg hinauf geschoben.
Auf dem Scheitelpunkt rollt nun ein Waggon nach dem anderen - einzeln - los,
über ein Weichenfeld hinweg, das sie zu dem jeweiligen neu zu bildenden Zug leitet -
ein beeindruckender Anblick, denn man sieht nicht viel Steuerung und wie von
Geisterhand geleitet rollen die Waggons in verschiedene Richtungen.)
 
Frage:
Warum verdanken die Formel-1-Renner
von Mercedes ihren Namen „Silberpfeile“
einem Kilo übergewicht?
Antwort: j
der Wagen hatte zuerst 1 Kilo Übergewicht;
Mechaniker haben die Farbe des weißen Wagens abgekratzt;
Danach wog er 1 Kilo weniger und wurde dann zum Rennen zugelassen;
(Farbe war weg und man sah nur noch das silberne Aluminium)
 
Frage:
Mit welchem Hilfsmittel wollte der amerikanische Arzt George Taylor
vor 130 Jahren die „weibliche Hysterie“ heilen?
Antwort: j
Er hat den ersten Vibrator erfunden.
 
Frage:
Was ist ein Rätzel?
Antwort: n
Zusammenwachsen der Augenbrauen
 
Frage:
Woher stammt der Begriff
„Zapfenstreich“?
Antwort: n
Streich = Schlag
Früher schlug man auf die Zapfen der
Fässer um das Ende der Schankzeit bekannt zu machen.
 
Frage:
Was ist eine „trockene Witwerschaft“?
Antwort: n
Brieftaubenzüchter lassen, um die Schnelligkeit ihrer Tiere zu steigern,
die Männchen nach tagelanger Trennung kurz zu den Weibchen;
danach fliegen die Männchen schneller, um schnell wieder zurückzukommen
 
 
Samstag 31.Mai, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Ingo Appelt, Guido Cantz, Janine Kunze, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Warum ist die Zugspitze von Deutschland aus
betrachtet 27cm höher als von Österreich aus?
Antwort: j
In Deutschland wird die Höhe nach dem „Amsterdamer-Pegel“ bestimmt.
In Österreich aber nach dem „Triester-Pegel“.
 
Frage:
Woher kommt der Ausdruck
„todschick“?
Antwort: j
franz: tou = überaus
touschick = überausschick
 
Frage:
Was ist die
„Hanauer Maus“?
Antwort: n
Reifenventil für Traktoren
durch dieses Ventil werden die Reifen mit Wasser (für die Stabilität) gefüllt
 
Frage:
Warum ist der „Rote Teppich“ rot?
Antwort: j
Früher war der rote Farbstoff schwer herzustellen
darum konnten ihn sich nur Reiche leisten.
 
Frage:
Was ist ein
„französischer Stecher“?
Antwort: n
Stecher = Abzugsmechanik eines Jagdgewehrs
(franz. Stecher wurde in Frankreich entwickelt.)
mit dem franz. Stecher wird der Abzugsdruck stark vermindert,
sodass das Gewehr bei leichter Berührung des Abschussbügels losgeht.
 
Frage:
Woher stammt die Redewendung
„etwas anzetteln“?
Antwort: j
Weberei:
Längsfäden eines Gewebes = Zettel
anzetteln = Anfang eines Gewebes herrichten
 
Frage:
Welchem Wunschdenken der Erbauer verdanken
wir die mastartige Spitze des Empire State Building?
Antwort: j
sollte eine Landestelle für Zeppelin werden
 
Frage:
Wie schafft es die Raupe des gelben Schwalbenschwanzes
von ihren natürlichen Feinden nicht gefressen zu werden?
Antwort: j
sie tarnt sich als Vogelkot
 
Frage:
Was ist ein Schatzregal?
Antwort: n
ein Gesetz:
(es regelt wem ein Schatz gehört wenn der Eigentümer nicht mehr bekannt ist)
 
Frage:
Was ist eine Hohlhippe?
Antwort: j
Gebäck (isst man zum Eis)
 
 
Samstag 7.Juni, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Wigald Boning, Georg Uecker, April Hailer, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Warum wurden noch bis vor kurzem in Vorarlberg tote Kühe
mit Dynamit in die Luft gesprengt?
Antwort: j
Vorarlberg ist gebirgig
der Abtransport (mit z.B. Hubschraubern) war zu teuer
(Mittlerweile wird das, wegen den Touristen, nicht mehr gemacht)
 
Frage:
Warum dürften die Whiskey-Brauer der Marke „Jack Daniels“
eigentlich keine ruhige Minute haben?
Antwort: j
Weil in Tennessee die Prohibition noch nicht aufgehoben ist.
(Also die Alkoholherstellung noch verboten ist)
 
Frage:
Warum kann man an einem bestimmten Ort auf Rügen auf die
Minute pünktlich sein und trotzdem zu spät kommen?
Antwort: j
In Bergen (auf Rügen) gibt es eine Kirchenuhr mit 61 Minuten.
 
Frage:
Woher stammt der Spruch:
„das kommt mir spanisch vor“?
Antwort: n
Karl .V (1500-1558) war deutscher Kaiser;
wurde später aber auch noch zum König von Spanien
(hat am Hof neue Sitten eingeführt; und diese Sitten kamen den Anderen spanisch vor)
 
Frage:
Warum pinkeln sich Eremitenkrebse
beim Urinieren immer selber an?
Antwort: n
Die Harnflüssigkeit läuft direkt über den Augen heraus.
 
Frage:
Warum haben wir in Deutschland keine
Verfassung sondern ein Grundgesetz?
Antwort: j
Als das Grundgesetz beschlossen wurde galt es bis zur Wiedervereinigung.
Nach der Wiedervereinigung wollte man es nicht mehr ändern.
 
Frage:
Wie bleibt toter Fisch drei Wochen
lang frisch ohne gefroren zu sein?
Antwort: j
im Magen des Königspinguins
bleiben Fische 3 Wochen lang frisch
 
Frage:
Warum ist der Schluckauf durchaus
eine nützliche Körperreaktion?
Antwort: j
Embryonen haben Schluckauf (Zwerchfellkrampf)
um zu verhindern, dass sie Fruchtwasser schlucken
 
Frage:
Warum haben manche Reiter eine Luftpumpe
dabei, wenn sie sich auf´s Pferd schwingen?
Antwort: j
manche Hufe sind luftgepolstert
(wenn ein Luftpolster Luft verliert, wird es mit Luftpumpen wieder aufgepumpt)
 
Frage:
Wie kam der Kaiserschnitt zu seinem Namen?
Antwort: j
lat: sectio ceaesares = Kaiserschnitt
(Cäsar soll mit dem Kaiserschnitt zur Welt gebracht worden sein)
 
 
Samstag 14.Juni, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Urban Priol, Guido Cantz, Cordula Stratmann, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Warum nehmen manche Regierungschefs auf ihre
Auslandsreisen eine Campingtoilette mit?
Antwort: j
Weil Geheiheimdienste aus den Exkrementen
den Gesundheitszustand feststellen könnten.
 
Frage:
Woher stammt der Spruch zurück:
„Man hat schon Pferde kotzen sehen“?
Antwort: j
Pferde können nicht kotzen
(Spruch bedeutet etwas Unmögliches)
 
Frage:
Was ist ein einachsiger Dreiseitenkipper?
Antwort: j
Amtsdeutsch (Bundeswehr): Schubkarre
 
Frage:
Was ist eine Blutrinne?
Antwort: n
eine Vertiefung in der Mitte der Klinge,
um das Schwert leichter und flexibler zu machen
 
Frage:
Wie kam der Fliegenpilz zu seinem Namen?
Antwort: n
Früher wurde der Pilz zerteilt, in Milch gelegt und damit Fliegen getötet
 
Frage:
Wie kommt es, dass die kubanischen Zigarrenroller
äußerst gebildete Menschen sind?
Antwort: j
Ihnen wird vorgelesen;
am Vormittag aus Zeitungen, am Nachmittag aus Romanen, etc.
 
Frage:
Warum heißt die Geburtshelferkröte Geburtshelferkröte?
Antwort: n
Das Männchen wickelt sich die Laichschnüre
von bis zu 4 Weibchen für 2-3 Wochen um die Hinterbeine
 
Frage:
Für welche Straftat sind Millionen von
Amerikanern der Näherin Rosa Parks dankbar?
Antwort: n
Die Afroamerikanerin hat sich am 1.12.1955 in einem Bus in Alabama
auf einen Platz für Weiße gesetzt. Weil sie müde war, weigerte sie sich für
einen Weißen aufzustehen. Daraufhin gab es einer 381-tägigen Protestserie
wurde schließlich die Rassentrennung großteils abgeschafft.
 
Frage:
Was ist eine „Fuchsjagd mit Anlauf“?
Antwort: n
ein Heißluftballonwettbewerb:
der Fuchsballon startet 1-4km vorher; nach 40min. legt er bei seiner Landung
ein Kreuz, auf dem die Wettbewerbsteilnehmer dann landen müssen.
 
 
Samstag 21.Juni, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Christoph Maria Herbst, Herberts Feuerstein, Susanne Pätzold, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Was versteht man unter der Schaufensterkrankheit?
Antwort: j
wenn die Gehstrecke durch Durchblutungsstörung
der Beine vermindert ist; bleiben Betroffene (z.B. Alte)
vor Schaufenstern immer wieder stehen, um die Beine zu erholen.
 
Frage:
Wie verteidigt sich eine Seegurke gegen
Fische und Krebse?
Antwort: n
sie stößt ihnen ihre Eingeweide entgegen
(diese bilden sie nachher wieder nach)
 
Frage:
Wer oder was ist ein „Analgesicht“?
Antwort: n
wenn sich zwei Hunde zum ersten Mal treffen, beschnuppern sie sich an ihrem Hinterteil;
dort sind Drüsen die jedem Hund eine eigene Identität geben;
→ Hunde haben/sind ein Analgesicht
 
Frage:
Was ist ein Königszapfen?
Antwort: n
kurzer Bolzen an der Unterseite eines LKW-Sattelauflegers
 
Frage:
Was besagt das Apfelsaftgesetz?
Antwort: n
jede Gaststätte muss mindestens ein alkoholfreies Getränk anbieten,
dass nicht teurer sein darf als ein Glas Bier
 
Frage:
Warum zog Indien seine Teilnahme an der
Fußball-WM 1950 kurz vor beginn zurück?
Antwort: j
weil sie nicht barfuß spielen durften
 
Frage:
Was ist eine Luderhütte?
Antwort: j
Luder = tote Tiere, Fleisch
Luderhütte = Holzverschlag
(darin verschanzen sich Jäger um von dort aus Beute zu erlegen)
 
Frage:
Woher kommt die Redewendung:
„sich verhaspeln“?
Antwort: j
beim Spinnrad:
Garnhaspel: wickelt das Garn von den Spulen;
kann sich „verhaspeln“
 
Frage:
Was versteht man unter dem Begriff:
„Benadelung“?
Antwort: n
Prozess der Ummantelung von
Schnürsenkelenden
 
 
Samstag 28.Juni, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Wigald Boning, Karl Dall, Sissi Perlinger, Bernhard Hoecker)
 
Frage:
Wofür steht das „D“ in D-Zug?
Antwort: j
Durchgang-Zug
(1892 in Preußen: der erste Zug wo man von vorne bis hinten durchgehen konnte)
 
Frage:
Was ist das „Rapunzel-Syndrom“?
Antwort: n
Magenverschluss
(hervorgerufen durch Haarekauen)
denn der Magen kann Haare nicht verdauen
 
Frage:
Was ist ein Nockpunkt?
Antwort: n
Markierung auf einer Bogensehne, die dem
Sportschützen den Berührungspunkt für den Pfeil anzeigt
 
Frage:
Was versteht man unter einem Stuhlurteil?
Antwort: n
Wenn ein Richter am Tag des Haupttermins noch in derselben Verhandlung
das Urteil fällt, ohne von seinem Stuhl aufzustehen.
 
Frage:
Was sind Pink-Slip Parties?
Antwort: n
Auf diesen Parties treffen sich entlassene Angestellte von IT-Unternehmen um
Kontakte zu Arbeitgebern zu knüpfen
(Pink-Slip: US-Firmen verschicken Kündigungen in rosafarbenen Umschlägen)
 
Frage:
Was versteht man unter „Vergeilung“?
Antwort: j
Das Wachstum einer zum Austreiben neuer Wurzeln/Triebe
in vollständiger Dunkelheit gehaltenen Pflanze (z.B: Kartoffel)
 
Frage:
Warum schütten südamerikanische Indianer Tierblut
in den Fluss, um Piranhas anzulocken?
Antwort: n
Tote dürfen aus Glaubensgründen nur als Skelett beerdigt werden;
deshalb hängen sie den Leichnam dort ins Wasser
 
Frage:
Woher stammt die Redewendung, der oder die
„geht ab wie Schmidts Katze“?
Antwort: n
Schmidt = Schmied
In Schmieden gab es Mäuse; deshalb hatten die Schmiede Katzen;
die Katze erschrak, wenn der Schmied auf den Amboss schlug,
wegen dem Lärm und floh schnell
 
 
 
 
 
Samstag 05.Juli, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Ottfried Fischer, Christoph Maria Herbst, Axel Stein, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Warum können Kühe nicht schwimmen?
Antwort: n
Sie können ihren Schließmuskel nicht kontrollieren
 
Frage:
Was unternahm Heinrich der VIII, um seine Frau
Katharina von Aragon loszuwerden?
Antwort: j
Er gründete die anglikanische Kirche und machte sich selbst zu deren Oberhaupt,
weil er sich nach katholischem Glauben nicht scheiden lassen durfte.
 
Frage:
Was tut ein Mensch wenn er eruktiert?
Antwort: j
er rülpst
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„etwas aus dem Effeff beherrschen“?
Antwort: j
Mittelalter:
Zitate aus den Pandekten (altrömische Rechtsgrundsätze)
wurden mit dem griechischen Buchstaben π (pi) gekennzeichnet;
der bei schlampigen Schreibern wie ff aussah
 
Frage:
Was ist ein Altschneider?
Antwort: n
ein männliches Schwein, das nach dem Ausscheiden aus der Zucht kastriert wird
 
Frage:
Warum passt auf eine CD genau 74 Minuten Musik.
Antwort: j
der Dirigent Herbert von Karajan wollte, dass die 9.Symphonie von Beethoven
auf das neue Speichermedium passt;
(Dank der Frau des Sony-Chefs setzte er sich durch.)
 
Frage:
Was ist ein „schwarzer Raucher“?
Antwort: j
unterirdische Hydrothermalquellen
(heiße Gase aus dem Erdinneren treffen auf dem Meeresgrund auf kaltes Meerwasser;
die Schwebstoffe sehen wie schwarzer Rauch aus)
 
Frage:
Was ist ein Abtrittanbieter?
Antwort: n
Früher (Mittelalter) gab es keine öffentlichen Toiletten
Leute mit weitem Mantel boten Gelegenheit,
die Notdurft - vor Blicken geschützt - zu verrichten
 
Frage:
Noch bis vor 60 Jahren stand in vielen Apotheken ein Aquarium.
Warum?
Antwort: n
Schwangerschaftstest:
darin waren glatte Krallenfrösche; ihnen wurde der Urin von Frauen injiziert;
wenn der Frosch innerhalb von 2 Tagen die Eier ablegte, war die Frau schwanger
 
Frage:
Was versteht man in der Tourismus-Branche
unter einem „Hugo“?
Antwort: n
Hugo = Human remains cargo;
also der Rücktransport eines Toten
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„eine Leichenbittermiene machen“?
Antwort: j
Leichenbitter bitten die Angehörigen zur Beerdigung
→ machen eine ernste Miene
 
 
 
 
 
Samstag 12.Juli, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Martin Schneider, Dieter Nuhr, Susanne Pätzold, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist ein „Adventsauto“?
Antwort: j
Isetta
Weihnachtslied: Macht hoch die Tür
(bei der Isetta gingen die Türen nach oben auf)
 
Frage:
Warum wurde auf der kleinen Ostseeinsel Riems dem
Meerschweinchen ein Denkmal errichtet?
Antwort: n
Auf Riems wurde ein Impfstoff gegen die Maul- und Klauenseuche entwickelt;
man entdeckte, dass auch Meerschweinchen auf den Erreger reagieren;
von da an wurden (statt der Rinder) die Meerschweinchen als Versuchstiere verwendet
→ daraufhin wurde ihnen ein Denkmal errichtet
http://www.fraumeier.org/memorial.htm
 
Frage:
Warum ist es in Japan, auch für Japaner, sehr schwer,
eine fremde Adresse zu finden?
Antwort: j
Weil die Gebäude in der Reihenfolge ihrer Erbauung nummeriert werden.
 
Frage:
Wie vermasselte sich 1950 der Algerier A. Zaaf trotz eines 10Min.
Vorsprungs den Sieg bei der 13. Etappe der Tour de France?
Antwort: n
Er ging, siegessicher, während des Rennens in ein Kaffee, wo er eine Flasche Wein trank;
er schlief ein und fuhr nach dem Erwachen noch dazu in die falsche Richtung zurück
 
Frage:
Was ist eine Poolnudel?
Antwort: j
eine (nudelförmige) Schaumstoffschwimmhilfe
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„auf den Hund gekommen sein“?
Antwort: n
Mittelalter:
Das Vermögen wurde in Truhen aufbewahrt,
auf deren Boden Hunde eingeritzt/aufgemalt waren (zum Schutz);
wenn kein Geld mehr in der Truhe, war konnte man die Hunde sehen
und war "auf den Hund gekommen"
 
Frage:
Was ist ein Vibrationsbär?
Antwort: n
eine Ramme zum Eintreiben von Spundbohlen ins Erdreich
(nicht so laut wie z.B. Presslufthammer)
 
Frage:
Wer oder was ist eine „Oberflasche“?
Antwort: j
das obere Rad eines Flaschenzuges
(Unterflasche = das untere Rad)
 
 
 
 
 
Samstag 19.Juli, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Jürgen von der Lippe, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Wie wurde das erste Quiz der Welt erfunden?
Antwort: n
1791 Dublin
Richard Delay wettete, dass er über Nacht ein neues Wort erfindet;
am nächsten Tag war die ganze Stadt mit dem Wort „Quiz“ bepinselt;
Alle rätselten was das Wort bedeuten sollte, so bekam es seine Bedeutung
 
Frage:
Was ist ein Schwiegermutterstuhl?
Antwort: j
ein Kaktus (rund mit gelben Dornen)
 
Frage:
Was ist ein Plätzchenstecher?
Antwort: n
eine Haiart
(heftet sich an die Beute und beißt ihnen ein Stück Fleisch ab;
die Wunde die bei dem Opfer entsteht sieht aus wie ein Plätzchen)
 
Frage:
Was ist eine Ofensau?
Antwort: n
bei einem Hochofen:
unterhalb der Linie an der das Roheisen abgelassen
wird; sammeln sich Roheisenreste; dieser Dreck heißt Ofensau
 
Frage:
Wie kommt man in Österreich in den zweifelhaften
Genuss einer Organstrafverfügung?
Antwort: j
Falschparken, zu schnell fahren… (Organ = Polizist)
Organstrafverfügung = Strafzettel
 
Frage:
Warum konnte sich der Demokrat Mel Carnahan über
seine Wahl in den amerikanischen Senat so gar nicht freuen?
Antwort: j
weil er schon tot war
 
Frage:
Warum haben Milchzähne beim Ausfallen keine Wurzeln.
Antwort: j
Durch das Nachdrücken der hinteren Zähne
werden die Wurzeln aufgelöst → fallen leicht aus
 
Frage:
Was ist ein Triebbohrer?
Antwort: j/n
gelbe Larve der Blattwespe
 
 
 
 
 
Samstag 26.Juli, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Dieter Nuhr, Guido Cantz, Cordula Stratmann, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was verschlug Bundespräsident Roman Herzog 1995
bei seinem Staatsbesuch in Brasilien die Sprache?
Antwort: n
Die Gastgeber ließen von der Militärkapelle die
Hymne der ehemaligen DDR spielen.
 
Frage:
Was ist eine „heiße Rolle“?
Antwort: j
ein in heißes Wasser getauchtes Handtuch;
dient zur Durchblutungsanregung
(wird z.B. in Physiotherapien verwendet, oder in Flugzeugen angeboten)
 
Frage:
Woher stammt der Spruch:
„Alle guten Dinge sind drei“?
Antwort: n
Ding = Thing (altgermanisch)
Thing = Gerichtsverhandlung
diese wurden drei Mal im Jahr abgehalten; wenn der Angeklagte auch
zum dritten Thing nicht erschien, konnte er nicht mehr mit einem für
ihn guten Thing rechnen (→ er wurde in Abwesendheit verurteilt)
 
Frage:
Was ist ein Hallala?
Antwort: n
die kleinste Währung in Saudi-Arabien?
(1 Saudi Riyal = 100 Hallalas)
 
Frage:
Warum haben männliche Bettwanzen
Haare auf der Penisspitze?
Antwort: n
sie können damit erkennen ob das Weibchen kurz zuvor von
einem anderen Männchen begattet wurde; und können in diesem Fall
weniger Ejakulat abgeben, um kein Sperma zu verschwenden
 
Frage:
Was ist ein Lattenrichter?
Antwort: n
ein vermessungstechnisches Hilfsgerät
(wird senkrecht an eine Latte angelegt und zeigt ob die Latte senkrecht ist)
(benötigen z.B: Vermessungstechniker)
 
Frage:
Wie wollte Xerxes das Kriegsglück gegen die Griechen erzwingen,
als stürmisches Meer das Auslaufen der persischen Flotte verhinderte?
Antwort: n
er ließ das Meer auspeitschen.
 
 
 
 
 
Samstag 02.August, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Olli Dittrich, Bastian Pastewka, Susanne Pätzold, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist ein Kipptester?
Antwort: n
Gerät mit dem auf Friedhöfen die Standfestigkeit von Grabsteinen getestet wird
 
Frage:
Warum wird bei Raketenstarts rückwärts gezählt?
Antwort: n
1926 wollte Fritz Lang bei seinem Stummfilm: „Die Frau im Mond“
einen Raketenstart darstellen und kam auf die Idee rückwärts zu zählen;
(blendete die Zahlen 10-0 ein) Zählweise wurde dann von der NASA übernommen
 
Frage:
Warum werden Zebras nicht von der blutsaugenden
Tse-Tse-Fliege gestochen?
Antwort: j
Das Auge der Tse-Tse-Fliege kann nur gleichmäßige
Oberflächenstrukturen erkennen → sticht z.B. Büffel
 
Frage:
Warum steht der Inder Radhakant Bajpai
wegen 13,2cm im Guinnessbuch der Rekorde?
Antwort: j
er hat die längsten Ohrenhaare der Welt
 
Frage:
Was ist ein Schläuderstab?
Antwort: n
der Stab an einer Gardine (um sie auseinander zuziehen)
 
Frage:
Warum muss der 1200m hohe Big Squaw Mountain im US-Bundesstaat
Maine auf Beschluss der Regierung unbenannt werden?
Antwort: j
Squaw = Schlampe
(Die Indianer haben den Weißen erzählt Squaw würde „weiße Frau“ heißen)
jetzt müssen sämtliche Berge, Flüsse… die „Squaw“ im Namen haben umbenannt werden
 
Frage:
Warum rauscht das Meer?
Antwort: n
Luftbläschen gelangen durch brechenden Wellen ins Meer;
dort verformen sie sich unter dem Druck des Wassers;
um ihre ideale (runde) Ausgangsform wiederzubekommen, beginnen sie zu schwingen;
wenn die Luftbläschen durch die Wellenbewegung des Meeres zurückgedrängt werden,
platzen sie; Das alles zusammen empfinden wir als Meeresrauschen.
 
Frage:
Warum entscheidet bei der „Henley on Todd-Regatta“
nicht die Schlagzahl der Ruderer über Sieg oder Niederlage?
Antwort: j
weil der Fluss (Todd River) zu seicht für Boote ist
werden die Boote von den Ruderern vom Start bis ins Ziel getragen
 
 
 
 
 
Samstag 09.August, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Bastian Pastewka, Thomas Hermanns, Cordula Stratmann, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist die „Frankfurter Horizontale“?
Antwort: n
eine Bezugsebene für Schädelvermessungen
(definiert durch den untersten Punkt des Augenhöhlenrandes
und den obersten Rand des äußeren Gehörganges)
bei z.B Kieferoperationen (wurde 1982 in Frankfurt definiert)
 
Frage:
Wo hängt der Teufelslappen?
Antwort: n
(franz: flamme rouge)
z.B. bei der Tour de France und anderen großen Radrennen
(er zeigt die letzten tausend Meter an; ist dreiecksförmig)
 
Frage:
Warum spricht man vom „Stein des Anstoßes“?
Antwort: n
Mittelalter:
Kutscher beschädigten beim schnellen um die Ecke fahren die Ecken der Häuser;
manche Hausbesitzer stellten daraufhin einen Stein vor die Ecken ihrer Häuser,
damit die Kutscher nicht mehr gegen die Ecken sondern gegen diese Steine fuhren;
daraufhin kam es oft zum Streit zwischen Kutscher und Hausbesitzer → Stein des Anstoßes
 
Frage:
Was ist ein Besenwagen?
Antwort: j
ein Bus bei einem Marathonlauf
der die langsamen Läufer „aufsammelt“
 
Frage:
Warum wälzen sich zahlreiche Vogelarten
regelmäßig in Ameisenhaufen?
Antwort: j
die Dämpfe der Ameisensäure töten
Parasiten ab → Körperpflege
 
Frage:
Was ist ein Kontaktzonen-Fehler?
Antwort: n
Hundesport:
vor jedem Hindernis ist eine Kontaktzone;
wenn nicht mindestens eine Pfote des Hundes diese Zone berührt,
spricht man von einem Kontaktzonen-Fehler
 
Frage:
Was ist ein Trockenanschlag?
Antwort: n
wenn ein Sportschütze seine Bewegungsabläufe
mit ungeladener Waffe (oder ohne Waffe) probt
 
Frage:
Was sind Faulecken?
Antwort: n
Entzündungen in den Mundwinkeln
 
 
 
 
 
Samstag 16.August, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Bastian Pastewka, Wigald Boning, Oliver Kalkofe, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist ein Lochschnüffler?
Antwort: j
„Gerät“ um Löcher in Fahrradreifen zu finden
(Plastikgehäuse gefüllt mit Styroporkugeln)
wenn man damit über einen Schlauch streicht, erkennt man die Löcher,
da dort die Styroporkugeln zu springen beginnen
 
Frage:
Warum gibt es im Leben eines Mannes Momente,
in denen er wünscht,
ein Ohrenkneifermännchen zu sein?
Antwort: n
Ohrenkneifermännchen haben einen
Zweitpenis (falls der erste abbricht)
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„etwas auf die lange Bank schieben“?
Antwort: j
röm. Recht (war das erste geschriebene Recht)
daher wurden Akten angelegt; diese wurden auf eine Bank gelegt;
wenn der Prozess lange dauerte, wurden die Akten immer weiter auf die Bank geschoben
 
Frage:
Warum sponsert die Hauptniederlassung
von Daimler-Chreiysler in Sindelfingen
zwei Privatpiloten und deren Cessnas?
Antwort: n
wenn z.B. Hagel droht fliegen die beiden hoch und impfen die Wolken
mit Silberjodit; dadurch bewahren sie die tausenden neuen Autos die dort stehen
vor Hagelschäden
 
Frage:
Was ist „Zitzendippen“?
Antwort: j
Fachausdruck in der Landwirtschaft:
um Euterentzündungen vorzubeugen, wird das Gesäuge nach dem Melken
in ein Desinfektionsmittel getaucht
 
Frage:
Woher kommt der Spruch:
„Das ist dasselbe in Grün“?
Antwort: n
1925 lief ein grüner Opel vom Band
(es war eine fast identische Kopie des in Frankreich hergestellten Citro´┐Żn 5 CV)
daher meinte der Volksmund: „Das ist dasselbe in Grün“
 
Frage:
Was ist eine Darmbremse?
Antwort: j
Bestandteil einer Wurstmaschine
(sorgt für die gleichmäßige Befüllung des Darms mit der Wurstmasse)
 
Frage:
Was ist ein Schneckenkönig?
Antwort: n
eine Weinbergschnecke deren Schneckenhaus ein Linksgewinde hat
(die meisten haben ein Rechtsgewinde)
unter 10000 gibt es nur einen Schneckenkönig
 
 
 
 
 
Samstag 23.August, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Guido Cantz, Herbert Feuerstein, Georg Uecker, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Wie kam es, dass ein Waldspaziergang mit seinem Hund
den schweizer Erfinder G. de Mestral zu einem reichen Mann machte?
Antwort: n
1948: nach dem Spaziergang untersuchte er die Kletten
(die sich im Fell des Hundes und an seiner Kleidung befanden)
mit dem Mikroskop; und sah, das sie kleine Widerhaken haben, die dann an Fell
oder Stoff hängen bleiben; daraufhin erfand er den Klettverschluss
 
Frage:
Warum kann man in Deutschland keinen Fön erwerben,
der NICHT von der Firma AEG hergestellt wurde?
Antwort: j
AEG hat das Patent auf den Namen „Fön“
(die anderen Hersteller müssen den Namen „Haartrockner“ verwenden)
 
Frage:
Was ist ein Treibglied?
Antwort: j
Teil in einer Motorsäge, der die Säge antreibt
 
Frage:
Woher kommt die Redensart:
„rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffel“
Antwort: n
Militärstrategie:
ein Kommandant meinte man soll das Kartoffelfeld in die Strategie
mit einbeziehen (rin in die Kartoffel); während ein anderer meinte,
dass die Soldaten nicht          ins Kartoffelfeld sollten (raus aus die Kartoffeln)
(Bedeutung: Unentschlossenheit)
 
Frage:
Was sind Hungersteine?
Antwort: n
Steine die in ausgetrockneten Flussbetten liegen
und nicht mehr vom Wasser umflossen werden
 
Frage:
Woher stammt der Begriff Kreißsaal?
Antwort: j
kreißen = kriezn = kreischen
 
Frage:
Was ist ein Milchwächter?
Antwort: j
„Gerät“ das man früher in den Topf mit der kochenden Milch gegeben hat;
wenn die Milch zu heiß wurde, vibriert es und warnt so vor dem Übergehen der Milch
 
Frage:
Warum haben Geier keine Federn auf dem Kopf?
Antwort: j
da sie den ganzen Kopf in Kadaver stecken um zu fressen;
wenn sie Federn auf dem Kopf hätten, würden die Federn
verkleben und die Geier würden krank werden
 
Frage:
Wie hat es die Besatzung einer Hapag Lloyd-Maschine
mit dem Service so übertrieben, dass die Passagiere mit
2 stündiger Verspätung ans Ziel kamen?
Antwort: j
eine halbe Stunde nach dem Start in Hannover  in Richtung Griechenland
fiel die Kaffeemaschine aus; daraufhin beschloss die Mannschaft
eine „Zwischenlandung“ in Hamburg zu machen
 
Frage:
Woher kommt die Redensart:
„jemanden eine Abfuhr erteilen“?
Antwort: n
Fechten:
wenn ein Duellant so verletzt war, dass er von seinem Helfer abgeführt werden
musste, dann hatte man ihm eine Abfuhr erteilt
 
 
 
 
 
Samstag 30.August, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Bastian Pastewka, Wigald Boning, Cordula Stratmann, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist „Kleintierunterdrückung“?
Antwort: n
bestimmte Ansprechempfindlichkeit bei einem Bewegungsmelder
(damit der Alarm nicht durch Mäuse oder andere kleine Tiere ausgelöst werden kann)
 
Frage:
Was ist ein Sexer?
Antwort: j
Arbeiter in einer Hühnerfabrik:
trennt die weiblichen von den männlichen Kücken
 
Frage:
Welchen Job erledigt der Lollipop-Mann?
Antwort: n
bei Autorennen in der Boxengasse hält er das Stoppschild vor dem Rennwagen
dreht dann das Schild um – auf der anderen  Seite steht break drauf;
wenn er das Schild wegzieht kann der Rennfahrer weiter fahren
(Schild sieht aus wie ein Lollipop)
 
Frage:
Was ist ein Malteserkreuzgetriebe?
Antwort: n
ein Sperrgetriebe,
das zum ruckweisen Weiterbewegen von Filmbildern benutzt wird
(damit man die Bilder als Bewegung empfindet)
 
Frage:
Was macht das Clownfischmännchen,
wenn das Weibchen stirbt?
Antwort: j
das Clownfischmännchen wird zum Weibchen
 
Frage:
Wie kam es zur „Hochzeit“
zwischen den Worten Eis und Diele?
Antwort: n
Anfang des 20.Jahrhunderts, wurden die mobilen Eisdielen verboten;
daraufhin verkauften die Verkäufer ihr Eis aus dem Fenster einer Erdgeschoßwohnung;
damit auch die Kinder sehen konnten welches Eis es gab, legten die Eisverkäufer
vor das Fenster eine Holzdiele auf die sich die Kinder stellten
 
Frage:
Woher stammt die Redensart
„die Hand ins Feuer legen“?
Antwort: n
Mittelalter: Feuerurteil:
der Angeklagte musste, um seine Unschuld zu beweisen, seine Hand ins Feuer legen;
nur wenn die Wunden schnell verheilt waren war er unschuldig
 
 
 
 
 
Samstag 06.September, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Thomas Hermanns, Herbert Feuerstein, Jürgen von der Lippe, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Wie versucht ein U-Bahn-Betreiber in Tokio,
Selbstmörder vom Sprung auf die Gleise abzuhalten?
Antwort: j
er droht damit den Hinterbliebenen die Rechnung
für die „Aufräumarbeiten“ zu schicken
 
Frage:
Was ist ein Besamungshieb?
Antwort: n
Waldwirtschaft:
die Spitzen der Bäume werden abgeschnitten, um die Lichtverhältnisse
zu verbessern, damit die Bäume besser wachsen können
 
Frage:
Was macht die 70 Rappen Briefmarke,
von der Schweiz im März 2003 herausgeben,
zu einer weltweit einmaligen Briefmarke?
Antwort: n
sie ist die einzige Briefmarke der Welt die mit Blindenschrift bedruckt ist
(am 6.März 2003 feierte der schweizer Blindenverband 100-jähriges Bestehen)
 
Frage:
Was ist eine Schwanzschraube?
Antwort: n
Verschluss am Lauf eines Vorderladers
(Vorderlader = Gewehr)
 
Frage:
Woher kommt die Redensart:
„jemanden im Stich lassen“?
Antwort: j
Mittelalter:
Turnier: wenn der Knappe dem vom Pferd gefallenen Ritter
nicht helfen konnte, dann lies er den Ritter im Stich
(weil der Gegner noch mal angreifen konnte)
 
Frage:
Was versteht man unter „Schwengelrecht“?
Antwort: n
(regelt die landwirtschaftliche Bearbeitung von Feldrändern)
das Schwengelrecht erlaubt die Befahrung des Nachbargrundstücks,
wenn dies notwendig war, um das eigene Feld zu bestellen
 
Frage:
Wie verteidigen Wacholderdrosseln ihre Brut
gegen ihren größten Feind, den Kolkraben?
Antwort: j
sie rotten sich zusammen und greifen den Kolkraben gemeinsam an,
indem sie ihn mit ihren ätzenden Kot bespritzen
 
 
 
 
 
Samstag 13.September, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Dieter Nuhr, Bastian Pastewka, Cordula Stratmann, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Warum steht in einer spanischen Kirche
seit über 500 Jahren ein Käfig, in dem
lebende Hühner gehalten werden?
Antwort: n
Hühnerwunder von Santa Domingo:
Pilgerpaar machte mit ihrem Sohn rast in einer Herberge in Santa Domingo;
die Wirtstochter verliebte sich in diesen Sohn; er verschmähte sie aber; daraufhin versteckte
die Wirtstochter Silberbecher in seinem Gepäck und meldete den Diebstahl; er wurde vom Richter
zum Tod durch Erhängen verurteilt; die Eltern hörten ihren am Galgen baumelnden Sohn sprechen,
und baten den Richter, dass man ihren Sohn abnehmen soll;
der Richter saß gerade am Tisch mit gebratenen Hühnern und sagte:
„Euer Sohn ist so Tod wie die Hühner die ich  jetzt verspeisen werde!“;
plötzlich begannen der Hahn und das Huhn mit den Flügeln zu schlagen und wegzufliegen;
daraufhin wurde der Sohn vom Galgen genommen und überlebte;
Seitdem hält man immer noch einen lebenden Hahn und ein lebendes Huhn in der Kathedrale
 
Frage:
Woher stammt die Redensart:
„sich freuen wie ein Schneekönig“?
Antwort: j
Schneekönig: frühere Bezeichnung für Zaunkönig
im Winter spielen Zaunkönige im Schnee
 
Frage:
Was ist der „Pariser Stich“?
Antwort: n
die in Frankreich festgelegte Maßeinheit für europäische Schuhgrößen
ein Pariser Stich = 6,6667 mm
 
Frage:
Warum wird bei Hochzeiten das Brautpaar
mit Reis beworfen?
Antwort: j
Reis = Fruchtbarkeitssymbol
 
Frage:
Warum müssen in Hessen verurteilte Schwerverbrecher
froh sein, dass der Rechtsgrundsatz gilt:
Bundesrecht bricht Landesrecht?
Antwort: j
weil es in Hessen noch die Todesstrafe gibt
 
Frage:
Was ist eine Brustleier?
Antwort: n
ein Handbohrer
 
Frage:
Was ist Bauernglatteis?
Antwort: j
im Sommer verlieren Traktoren Erntereste, Gülle...
wenn es regnet rutschen die Autos auch im Sommer aus
 
Frage:
Was ist ein Halsverlängerer?
Antwort: n
Hilfszügel beim Reitsport
 
Frage:
Wie kam es zur Einführung der Qualitätsbezeichnung
„Made in Germany“?
Antwort: j
Engländer führten diese Bezeichnung ein um ihre Produkte
von den deutschen zu unterscheiden; um zu zeigen, dass ihre Produkte
besser sind; später wurde es dann zu einer Qualitätsbezeichnung
 
 
 
 
 
Samstag 20.September, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Guido Cantz, Herbert Feuerstein, Georg Uecker ,Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Warum liefen beim Spiel Schalke-Dortmund im Januar
1970 echte, lebendige Löwen auf dem Platz herum?
Antwort: n
Rache weil der Schalketorhüter in Dortmund von
einem Schäferhund eines Dortmunders in den Arsch
gebissen wurde; beim Rückspiel ließen die Schalker
einige zahme Löwen am Spielfeldrand herumlaufen
 
Frage:
Was ist ein „flacher Schwede“?
Antwort: n
Akrobatikfigur im Rock n’ Roll
 
Frage:
Warum wird, wenn es draußen dämmert oder dunkel ist,
im Flugzeug bei Start und Landung das Licht ausgemacht?
Antwort: j
Damit die Passagiere sich im Falle einer Notlandung/Notausstieg
sich draußen schneller orientieren können.
 
Frage:
Was ist ein Brüllsack?
Antwort: j
aufgeblähte Gaumensegel des männl. Kamels
 
Frage:
Was ist ein Spaltschlüpfer?
Antwort: n
Fliegen die aus Spalten in ihrem Kokon schlüpfen
(Deckelschlüpfer sprengen den Kokon auf)
 
Frage:
Warum frisst der Schmutzgeier den Kot von Rindern,
Schafen und Ziegen?
Antwort: n
er braucht das Lutein im Kot, um seine Gesichtsfarbe zu erhalten
 
 
 
 
 
Samstag 27.September, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Olli Dittrich, Bastian Pastewka, Cordula Stratmann, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist die Flitterwochen-Krankheit?
Antwort: n
Bezeichnung für eine weibliche Blasenentzündung
(Früher trat diese Krankheit bei Frauen nach den Flitterwochen auf)
(englisch: Honeymoon Zystitis)
 
Frage:
Was sind Niedertreter?
Antwort: n
Hausschuhe, die an der Ferse eine weiche Kappe haben;
(man kann die Kappe entweder hochziehen und geschlossen tragen, oder unten lassen)
 
Frage:
Wie überlistet das Männchen des ostafrikanischen
Buntbarschs das Weibchen zum Oralverkehr.
Antwort: n
Buntbarschweibchen sind Maulbrüter;
das Buntbarschmännchen hat Flecken auf der Afterflosse
die aussehen wie ihre Eier; das Weibchen will diese Eier
aufnehmen; sobald sie ihren Mund öffnet spritzt er sein
Sperma in ihr Maul und die Eier sind befruchtet
 
Frage:
Was ist eine Piephacke?
Antwort: n
Krankheit von Pferden:
wenn der Knöchel hinter dem Huf anschwillt
 
Frage:
Woher stammt die Redensart
„aus der Schule plaudern“?
Antwort: j
in den antiken Philosophenschulen gab es eine Schweigepflicht
(die Schüler durften das Erlernte nicht an andere weitergeben)
 
Frage:
Warum segnet der Papst jedes Jahr am 21. Januar
mehrere Lämmer?
Antwort: n
aus den Fellen dieser Lämmer werden die Pallien hergestellt
(Pallien: weiße Wollbänder in die 6 schwarze Kreuze eingelassen sind)
diese Pallien werden neu ernannten Erzbischöfen am 29. Juni überreicht
 
 
 
 
 
Samstag 04.Oktober, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Bastian Pastewka, Dieter Nuhr, Thomas Hermanns, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Warum werden nach und nach alle Polizeiautos
in Deutschland von grün-weiß auf grün-silbern umgestellt?
Antwort: j
weil der Verkaufswert von silbernen Autos höher ist
(der grüne Teil ist eine aufgeklebte Folie)
 
Frage:
Was sind Ladenmännchen?
Antwort: j
Fensterladenbeschlag
 
Frage:
Was ist das?
(Balder zeigt kleines Plastikgefäß(reagenzglasförmig) mit Schraubverschluss)
Antwort: n
Rohling einer Plastikflasche (Preform)
 
Frage:
Was macht das Sexleben der Löcherkrake so unglaublich,
dass man es sich kaum vorstellen kann?
Antwort: n
(Männchen sind ca. so klein wie die Pupille des Weibchens!)
bei der Paarung stirbt es
 
Frage:
Warum erließ ein französischer Bürgermeister
in seiner Gemeinde ein offizielles Sterbeverbot?
Antwort: j
weil der Friedhof überfüllt war und der Küstenschutz
den Bau eines neuen Friedhofs in Küstennähe verbietet
 
Frage:
Was ist ein Bürgermeisterstück?
Antwort: j
das beste Stück eines Festsessens war für den Bürgermeister
früher Pastorenstück (für den Pastor)
 
Frage:
Was ist ein Leukoplastbomber?
Antwort: n
ein Lloyd (Auto aus den 50ern)
 
Frage:
Warum haben sich inzwischen bereits an die tausend
Japaner freiwillig einen Bandwurm einsetzen lassen?
Antwort: n
weil es eine erfolgreiche Therapie gegen Heuschnupfen ist
 
 
 
 
 
Samstag 11.Oktober, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Christoph Maria Herbst, Janine Kunze, Oliver Kalkofe, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist eine „horizontale Weinprobe“?
Antwort: j
bei so einer Weinprobe werden verschiedene
Weine eines Jahrgangs verglichen
(eine vertikale Weinprobe wäre eine Weinprobe
eines Weins aus verschiedenen Jahrgängen)
 
Frage:
Warum machte eine Packung Wrigley’s Kaugummi
am 26.Juni 1974 Geschichte?
Antwort: n
Es war das erste Produkt, das mit einem Strichcode abgerechnet wurde.
 
Frage:
Was versteht man unter
aktiven „Veredlungsverkehr“?
Antwort: n
wenn ein fast fertiges Produkt im Ausland gekauft
wird und im Inland veredelt (fertig gestellt wird)
(passiver Veredlungsverkehr wäre es, wenn das Produkt
im Inland fast fertig gestellt wird und zur Endfertigung
ins Ausland verkauft wird)
 
Frage:
Was ist eine Marschgabel?
Antwort: j
Notenhalter, der auf einem Blasinstrument befestigt wird
 
Frage:
Warum schreckten die Anwohner der Niagarafälle
in der Nacht zum 29.März 1848 aus dem Schlaf?
Antwort: j
weil sie die Niagarafälle nicht mehr gehört haben
(durch den Sturm wurden Eisschollen gestaut)
 
Frage:
Was ist die „Schrödersche Lüftung“?
Antwort: n
eine spezielle Behandlung bei einer entzündeten Zahnwurzel
(Erfinder: Hermann Schröder, Zahnarzt)
 
Frage:
Warum hat der Levi’s-Klassiker „501“
seit 1941 keine Kupferniete mehr im Schritt?
Antwort: n
weil der damalige Levis-Präsident am Lagerfeuer saß und bemerkte,
dass die Niete nicht nur sinnlos sondern auch schmerzhaft war…
 
 
 
 
 
Samstag 18.Oktober, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Till Hoheneder, Wigald Boning, Susanne Pätzold, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist ein Teppichstripper?
Antwort: n
eine Maschine die Teppichböden entfernt
 
Frage:
Warum verpasst der amerikanische Geflügelzüchter
Randy Wise seinen Hühnern rotgefärbte Kontaktlinsen?
Antwort: j
Hühner mit roten Kontaktlinsen sind weniger aggressiv und legen mehr Eier
 
Frage:
Wer oder was ist ein Überständer?
Antwort: n
riesige Bäume, die höher sind als alle anderen;
sie bilden das Dachgeschoß in einem Wald
 
Frage:
Warum wurde ein Mohr zum Markenzeichen
der Sarotti-Schokolade?
Antwort: n
Der Gründer hatte sein erstes Geschäft in der Mohrenstraße;
hat seine Produkte Mohren Sarotti genannt; wurde dann gekürzt
 
Frage:
Wie wurde bei der Anlieferung der Backsteine zum Bau
der Bank von Vernal (Utah/USA) viel Geld gespart?
Antwort: j
Die Bauherrn verschickten die Steine nicht per Lkw sondern per Postversand (war billiger)
(seit dem gibt es eine Begrenzung der Anzahl der Pakete, die gleichzeitig verschickt werden dürfen)
 
Frage:
Warum hat die ganze Welt ausgerechnet vom
72. Geburtstag Albert Einsteins Notiz genommen?
Antwort: j
er wurde an seinem Geburtstag von vielen Fotographen  „belagert“;
- sie hörten nicht auf ihn zu fotografieren
daraufhin streckte Einstein die Zunge heraus – berühmtes Foto
 
Frage:
Wo ist man als Frau in Kairo unbestritten die Nummer Eins?
Antwort: n
bei den U-Bahnen: in Kairo ist der erste Wagon nur für Frauen bestimmt
 
Frage:
Was ist ein Trümmerdackel?
Antwort: n
Sachverständige die Unfallzeuge begutachten
(in Versicherungskreisen gebräuchliche Bezeichnung)
 
 
 
 
 
Samstag 25.Oktober, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Bastian Pastewka, Guido Cantz, Olli Dittrich, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Warum haben die Kirchen auf Malta 2 Uhren,
die unterschiedliche Zeiten anzeigen?
Antwort: n
um den Teufel zu verwirren
(damit er nicht zur Messe kommen kann)
 
Frage:
Was ist eine Drückerrosette?
Antwort: j
der Teil zwischen der Tür und ihrer Klinke (kann z.B rund sein)
 
Frage:
Warum schießen die Raupen des amerikanischen
Dickkopffalters ihren Kot bis zu 1,5m weit weg?
Antwort: n
dieser Kot lockt Wespen an
(um sich vor diesen raupenfressenden Wespen zu schützen
schießen sie ihren Kot möglichst weit weg)
 
Frage:
Woher kommt die Redensart:
„etwas auf ’s Tapet bringen“?
Antwort: n
alt franz: Tapet = Teppich
auf Verhandlungstischen waren früher Teppiche
(bedeutet: etwas zur Sprache bringen)
 
Frage:
Warum rief der Disney-Konzern im Jahr 1999 3,4 Mio.
Exemplare der Videokassette „Bernard & Bianca“ zurück?
Antwort: n
ein Cutter hatte ein Bild von einer nackten Frau hineingeschnitten
(konnte bei normaler Laufgeschwindigkeit nicht gesehen werden)
 
Frage:
Was ist ein „Angstnippel“?
Antwort: n
bei Motorrädern:
ein Gumminippel an der Fußraspe, das bei Kurvenlage an den Boden
kommt; der Fahrer spürt das; bekommt Angst und richtet sich auf
 
Frage:
Wie wurde auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol der
Reinigungsaufwand im WC-Bereich beträchtlich reduziert?
Antwort: j
den Männern wurde eine Klebefliege bzw. Steinfliege
in die Pissbecken eingebettet - da Männer immer gerne Zielpissen,
haben sie von nun an immer auf die Fliege aber seltener danebengepinkelt
= weniger Reinigungskosten
 
 
 
 
 
Samstag 1.November, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Oliver Pocher, Wigald Boning, Susanne Pätzold, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Warum wurde 1895 bei der Eröffnung des Nord-Ostsee
Kanals „Guter Mond, du gehst so stille“ intoniert?
Antwort: j - Hoecker
Eine Musikkapelle intonierte bei der Vorbeifahrt von Schiffen
verschiedener Nationalitäten die jeweiligen Nationalhymnen;
als ein türkisches Schiff vorbeifuhr wusste man die
entsprechende Hymne nicht und spielte deshalb
(wegen der Halbmond-Fahne) „Guter Mond, du gehst so stille“
 
Frage:
Was ist ein Trimmgalgen?
Antwort: j – Pätzold, von Sinnen
Vorrichtung zum „Trimmen“ von Terriern
(die abgestorbenen Haare werden gezupft)
 
Frage:
Woher kommt die Redensart, etwas oder jemanden
„auf Vordermann“ bringen?
Antwort: j - von Sinnen
vom Militär: dort muss man sich beim Antreten
nach dem Vordermann ausrichten
 
Frage:
Warum musste der Amerikaner Richard Halliburton
36 Cent berappen, als er 1928 pudelnass aus dem Atlantik stieg?
Antwort: n
schwamm durch den Panamakanal;
dann musste er die seinem Körpergewicht entsprechende
Durchfahrtsgebühr bezahlen
 
Frage:
Warum sind die Japaner von heute durchschnittlich
10cm größer, als die Japaner von vor 20 Jahren.
Antwort: n
wegen des Übergangs vom Knien zum Sitzen auf Stühlen
 
Frage:
Wer oder was ist ein „Hasenzieher“?
Antwort: j - von Sinnen
Mensch der durch Knopfdruck einen mechanischen
Hasen (beim Hunderennen) losschickt
 
Frage:
Warum wurde der Tennisstar Goran Ivanisevic bei einem
Turnier in Brighton beim Stand von 1:1 zum Verlierer erklärt?
Antwort: n
weil er (aus Wut) alle seine Tennisschläger
kaputt gemacht hatte
 
Frage:
Warum nennt man den Fehler in einem
Computerprogramm „bug“?
Antwort: j - Hoecker
weil in den früheren, riesigen Computer,
sich manchmal wirklich Käfer (engl: bugs) eingenistet haben
und Fehler verursacht haben
 
Frage:
Was versteht man unter dem
„Nudelpumpenmechanismus“?
Antwort:n
Mechanismus in nudelförmigen Röhren von Blüten;
sorgt dafür dass Insekten, die auf der Blüte landen
die Blütenpollen auf den Bauch bekommen
(für die Vermehrung der Pflanzen)
 
Frage:
Warum wurden 1923 oberhalb von Los Angeles
15m hohe Buchstaben aufgestellt?
Antwort: n
Werbung von Immobilienfirma
 
 
 
 
 
Samstag 8.November, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Martin Schneider, Anke Engelke, Dieter Nuhr, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist das so genannte „Matratzenphänomen“?
Antwort:n
Cellulite
 
Frage:
Was ist ein Würgenippel?
Antwort: n
Leitungseinführmuffe für Verteilungen
(z.B: bei Kabeleinführungen)
 
Frage:
Warum beginnen in amerikanischen Spielfilmen
Telefonnummern immer mit 555?
Antwort: j - von Sinnen
Wegen den Protesten verschiedener Inhaber von nachgewählten Nummern
suchte man eine spezielle Nummer, die nicht belegt war.
 
Frage:
Woher kommt die Redewendung:
„jemanden aufs Dach steigen“?
Antwort: n
wenn ein Mann sich von seiner Ehefrau herumkommandieren
lies, deckten ihm die Nachbarn das Dach ab
 
Frage:
Wie kam es, dass bei Olympia 1900 in Paris ein Gold =
medailiengewinner gekürt wurde, der in keiner Siegerliste auftrat?
Antwort: n
der niederländische 2er mit Steuermann tauschten den Steuermann
kurzfristig gegen einen 7 Jährigen französischen Jungen ein → sie gewannen;
der Junge bekam die Goldmedaille, ging aber bevor
man ihm nach seinem Namen fragen konnte
 
Frage:
Warum wird die A71 zwischen Suhl und Meinungen 2 mal im Monat
für 20 Minuten in beide Richtungen voll gesperrt?
Antwort:n
damit ein Kalkwerk Sprengungen durchführen kann
(Dieses Recht wurde dem Kalkwerk zugesprochen,
damit man die Autobahn problemlos bauen konnte)
 
 
 
 
 
Samstag 15.November, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Axel Stein, Guido Cantz, Janine Kunze, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist ein Zapfenschieber?
Antwort:n
bei der Dusche:
Zwischenstück zwischen Wandstange und Duschkopf
(nach oben und unten verschiebbar)
 
Frage:
Warum lehnte der Schauspieler Helmut Berger 1971 beim
Rot-Kreuz-Ball in Monaco jede Aufforderung zum Tanz ab?
Antwort: n
weil er sich nicht traute von seinem Sitz aufzustehen
Auszug aus eigenen Memoiren:
(...ich trug einen weißen Smoking, alles deutete auf einen
wunderbaren Abend hin, bis mir ein Malör passierte,
dass mich schweißüberströmt von Abends 8
bis morgens 4 auf meinem Stuhl festnagelte:
Ich wollte mitten beim Essen einen klitzekleinen Pups
rausrutschen lassen, aber der winzige Windstoß war flüssig
und rutschte mir so nass wie er war in die Hose…)
um 4 Uhr früh band er sich seine Smokingjacke
um die Hüften und verschwand
 
Frage:
Warum wird es bei einem Stromausfall in einer Stadt
südlich von Lyon nie ein Verkehrschaos geben?
Antwort: n
es ist ein Testzentrum für Außenbeleuchtung
(Häuser sind nur Fassaden, keine Autos, keine Menschen)
 
Frage:
Was ist ein Rüttelmeister?
Antwort: j - Cantz
Flaschenrüttler, der bei der traditionellen Flaschengärung
z.B. bei Champagner an den Rüttelpulten
die Hefe nach unten rüttelt.
(Die besten Rüttler schaffen 40.000 Flaschen pro Tag.)
 
Frage:
„Viel Aufhebens machen um etwas“
Was steckt hinter dieser Redewendung?
Antwort: n
Mittelalter:
bei Schauturnieren wurden die Waffen auf den Boden gelegt;
Die Ritter hoben die Waffen theatralisch, prahlerisch auf.
 
Frage:
Wie haben es „Die Ärzte“ geschafft, eine Mini-CD
mit 42 min. zu bespielen, obwohl nur 21 min. darauf passen?
Antwort: n
sie haben die CD Mono aufgenommen
(wenn man den Balanceregler nach links dreht,
hört man die ersten, wenn man ihn nach rechts dreht, die zweiten 21 Minuten)
(wenn man nichts verändert, hört man beide gleichzeitig!)
 
(das ist übrigens die Begleit-CD von ihrem
2. Live-Doppelalbum „Wir wollen nur deine Seele“ )
 
Frage:
Warum wurde in Berlin die sogenannte Magnetbahn
nach 14-tägigem Betrieb wieder eingestellt?
Antwort: j - Cantz
Durch den Mauerfall ist die Strecke überflüssig geworden
(Philharmonie zum U und S-Bahnhof Gleisdreieck)
 
 
 
 
 
Samstag 22.November, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Urban Priol, Christoph Maria Herbst, Anke Engelke, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist eine Rammelkammer?
Antwort:n
Paarungskammern die die Borkenkäfer
für jedes einzelne Weibchen unter der Rinde anlegen
 
Frage:
Wie wird in der dt. Gebärdensprache ein „Deutscher“ dargestellt?
Antwort: j - Herbst, Priol
Pickelhaube
(Hand vor der Stirn; Zeigefinger nach oben ausgestreckt)
 
Frage:
Warum nennt man einen Menschen,
dem ein Missgeschick passiert, „Pechvogel“?
Antwort: n
bei der Vogelstellerei:
wurden die Zweige mit Pech bestrichen,
die Vögel, die sich darauf setzten, konnten nicht mehr weg
und wurden gefangen und gefressen
 
Frage:
Warum brach Schiedsrichter Ahlenfelder
1975 die Partie Bremen gegen Hannover
völlig überraschend schon nach 30 min. ab?
Antwort: j - Priol
er war besoffen und meinte,
dass eine Halbzeit nur 30 min. dauert
 
Frage:
Warum durfte Konrad Adenauer hoch zu Ross in eine
portugiesischen Kirche einreiten?
(er HÄTTE dürfen aber er tat es nie)
Antwort:n
er wurde in den Orden der
Ritter vom goldenen Sporn aufgenommen
(jedem Ordensmitglied darf in diese Kirche
mit dem Pferd einreiten)
 
Frage:
Was ist die Verkehrsausscheidungsziffer?
Antwort:n
die 0
(sorgt dafür das ein Teilnehmer aus dem Ortsnetz
ausgeschlossen wird - in Deutschland)
 
Frage:
Warum traten in Schweden am 3.9.1967 morgens
um 4:50 Uhr alle Autofahrer auf die Bremse?
Antwort: j - Priol
sie mussten an den Rand fahren und die Straßenseite wechseln
(ab 5 Uhr fuhren alle weiter)
 
 
 
 
 
Samstag 29.November, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Dirk Bach, Christoph Maria Herbst, Wigald Boning, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Wer oder was ist das Loch vom Dienst?
Antwort: n
Das erste Wolkenloch, dass sich ein Pilot,
bei Sichtflug, aussucht um durchzufliegen
 
Frage:
Warum sprangen 1966 während einer NATO-Konferenz
in Bonn alle Beteiligten von ihren Sitzen auf und rannten ans Fenster?
Antwort: j - von Sinnen
ein weißer Wal hatte bei der Nordseemündung des Rheins
falsch abgebogen und schwamm den Rhein entlang
 
Frage:
Was ist eine Stoßzunge?
Antwort: j/n-300€Team
Teil von einer Klaviermechanik
 
Frage:
Was ist ein Becker-Höschen?
Antwort: j - von Sinnen, Hoecker
eine Kunststoffspreizhose für Babys mit angeborener Hüftfehlstellung
(Erfinder: Orthopäde namens Becker)
 
Frage:
Was ist ein Verzögerungstuch?
Antwort:n
Tuch, das beim Fallspringen verhindert,
dass sich der Fallschirm schlagartig entfaltet
 
Frage:
Was ist ein „Pissreifen“?
Antwort:n
ein Hundeklo
(in Wien erfunden)
 
Frage:
Warum hat der Weckmann eine Pfeife im Mund?
Antwort: j - Hoecker
soll einen Bischof darstellen
(Bischofsstab umgedreht – sieht aus wie Pfeife)
 
 
 
 
 
Samstag 06.Dezember, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Dieter Nuhr, Urban Priol, Anke Engelke, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist ein Spritzfenster?
Antwort: j - von Sinnen - Priol
bei der Landwirtschaft:
Teil des Feldes das nicht gespritzt (gedüngt) wird,
um den Erfolg der Maßnahme zu sehen
 
Frage:
Warum führt sich das kanadische Strumpfbandnatter -
männchen einmal im Jahr wie ein Transvestit auf?
Antwort:n
nach dem Winterschlaf ist ihnen kalt –
senden weibliche Duftstoffe aus –
andere Männchen kommen; bilden ein Knäuel
um das vermeintliche Weibchen – wird schneller aufgewärmt
 
Frage:
Warum kann man für den British Airways-Linienflug
BA8872 nirgends auf der Welt ein Ticket kaufen?
Antwort: n
diese Linie verbindet zwei schottische Inseln;
Flug dauert 3 Minuten – man bezahlt bar beim Piloten
 
Frage:
Warum verlor die Fußballmannschaft von
Olympique l’Emyrne ihr Erstligaspiel gegen AS Adema
im November 2002 mit 0:149 Toren?
Antwort: n
der Trainer von Olympique l’Emyrine stritt sich mit
dem Schiedsrichter; aus Protest schossen die Spieler
dieser Mannschaft direkt nach dem Anstoß immer ins eigene Tor
149 Eigentore
 
Frage:
Woran erkennt man bei einem Huhn,
ob es braune oder weiße Eier legt?
Antwort:n
an dem Ohrläppchen
(silbrig weiße Ohrläppchen - weiße Eier;
rosa Ohrläppchen - braune Eier)
 
Frage:
Was ist eine „englische Kopulation mit Gegenzunge“?
Antwort: n
spezieller Schnitt bei der Veredelung von Pflanzen
(erstmals in England praktiziert)
 
 
 
 
 
Samstag 13.Dezember, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Oliver Kalkofe, Ingo Appelt, Georg Uecker, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist die Viertel-vor-drei Stellung?
Antwort: j - Hoecker
richtige Handhaltung vom Lenkrad, beim Auto
 
Frage:
Warum heißt die Jesus-Echse Jesus-Echse?
Antwort: j – von Sinnen
sie kann über Wasser laufen
 
Frage:
Was ist ein Passivhund?
Antwort: n
Spürhunde, die am Flughafen eingesetzt werden;
sie schnüffeln an den Koffern nach Sprengstoff;
wenn sie etwas riechen, schlagen sie aber nicht an,
sondern legen sich ruhig hin, sodass die Täter sich
nicht erkannt fühlen und verfolgt werden können
 
Frage:
Warum gab es im Oktober 1939 eine „Run“ amerikanischer
Frauen auf die Hotelzimmer von Wilmington?
Antwort: n
jede Frau die im Okt. in Wilmington wohnte bekam von einer Firma,
die dort ihren Sitz hatte, die ersten Nylonstrümpfe
 
Frage:
Warum ließ Charlie Chaplins Witwe den Sarg mit der
Leiche ihres Mannes im Grab einbetonieren?
Antwort: j - Uecker
nachdem Charlie Chaplin 1977 verstarb,
wurde die Leiche vom Friedhof gestohlen
und die Familie wurde erpresst und zahlte
400.000 Dollar, damit sie die Leiche zurückbekamen;
danach ließen sie die Leiche einbetonieren
 
Frage:
Warum brach 1987 unter den Zuschauern des Länderspiels:
Brasilien-Deutschland plötzlich ein Riesengelächter aus?
Antwort:n
ein deutscher Spieler wurde eingewechselt
sein Name, Franco Foda, bedeutet auf Portugiesisch:
umsonst fi**en (beischlafen)
als der Stadionlautsprecher diesen
Namen sagte brach das Gelächter aus
 
Frage:
Warum hat das Tiefbauamt Nürnberg an verschiedenen Stellen
der Stadt 50 Steinplatten mit der Aufschrift „Hier“ verlegt?
Antwort: n
an diesen Stellen standen früher die ersten
Straßenbeleuchtungen in Deutschland
 
 
 
 
 
Samstag 20.Dezember, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Rüdiger Hoffmann, Guido Cantz, Barbara Schöneberger, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was muss passieren, damit das Kolosseum in Rom
48 Stunden am Stück hell erleuchtet wird?
Antwort: n
es muss in einem Land die Todesstrafe abgeschafft werden
seit 1999(bis jetzt erst einmal: Albanien)
 
Frage:
Wie brachte ein Bienenschwarm aus Offenburg
den Süßwarenkonzern VIVIL vor Gericht?
Antwort: n
VIVIL entwickelte ein Karamellbonbon;
die Reste davon schmissen sie auf den Müll;
von dort aus holten sich die Bienen eines
benachbarten Imkers die Reste –
der Imker verklagte die Firma,
weil der Honig danach nach Karamell schmeckte –
er bekam Recht – seitdem entsorgt VIVIL die
Reste „bienensicher“
 
Frage:
Warum heißt die Lachmöwe, Lachmöwe?
Antwort: j - Schöneberger
Lache = Pfütze
weil sie ihre Nester in lachenreichen
Uferregionen von Binnengewässern anlegen
 
Frage:
Warum wurde die Nationalhymne von Bhutan
1973 so oft im Ausland gespielt, wie nie zuvor?
Antwort: n
das Land gab eine Briefmarke heraus,
die man auf jedem Plattenspieler abspielen konnte;
darauf zu hören war die Nationalhymne
 
Frage:
Warum ist der Weihnachtsstollen außen weiß?
Antwort: - von Sinnen, Hoecker
es erinnert an die Windel vom Christkind
(Christstollen ist das Symbol für das Christkind)
 
Frage:
Welche Geschäftsidee kam einem Fabrikbesitzer,
als er 1951 mit seinem VW-Käfer in einer
Schneewehe stecken blieb?
Antwort: n
er erfand die Schneekugel
(er sah durch die Heckscheibe ein Reh,
dass aus dem Tannenwald hervortrat)
Kunststofffabrikant aus Hessen: Herr Kodziol
 
 
 
 
 
Samstag 27.Dezember, 2003
(mit: Hella von Sinnen, Wigald Boning, Thomas Hermanns, Hennes Bender, Bernhard Hoecker)
 
 
Frage:
Was ist ein Rentnerteich?
Antwort: n
Blutegel, dürfen (für medizinische Zwecke)
nur einmal „benutzt“ werden; danach werden
sie getötet oder dem Züchter zurückgegeben;
dieser gibt diese in einen extra Teich,
wo die Blutegel weiterleben dürfen
 
Frage:
Warum wurde im April 2002 jeder Engländer dazu
aufgefordert, seine Hand auf eine Zeitungsseite zu legen?
Antwort: n
im April brach sich David Beckham seinen Fuß;
das Boulevardmagazin „Sun“ bildete seinen Fuß auf einer
Seite ab und rief ihre Leser auf, ihre Hand um 12.00
auf den Fuß zu legen um ihn zu heilen…
 
Frage:
Was ist ein „ungrader Zehner“?
Antwort: j – Hermanns, Bender
ein Geweih mit:
5 Enden an der einen und 4 an der anderen Seite
 
Frage:
Warum wurden in Nordfriesland zwei Scheine
aus politischen Gründen dazu gezwungen,
Sex miteinander zu haben?
Antwort: n
der dänischen Minderheit wurde ihre Fahne (rot-weiß) verboten
sie kreuzten zwei Schweinerassen,
um rot-weiße Schweine zu züchten – diese wurden für die
Fahne – diese Schweine heißen bis heute „Protestschweine“
 
Frage:
Was passiert bei einer traditionellen türkischen
Hochzeit unter dem Tisch des Standesbeamten?
Antwort: n
Die Eheleute versuchen sich gegenseitig auf den Fuß
zu steigen – wem das zuerst gelingt, bestimmt in der Ehe
 
Frage:
Woher stammt die Tradition der Spanier,
an Silvester punkt Mitternacht
12 unzerkaute Trauben herunterzuschlucken?
Antwort: n
1909: Überschuss an Trauben;
Weinbauern fuhren nach Madrid,
wo alle zu jedem Schlag an Mitternacht
eine Traube herunterschlucken sollten,
damit die Ernte auch im nächsten Jahr gut sein werde
- Brauch breitete sich über ganz Spanien aus
 
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!